Duisburg

Duisburg hat jetzt ein „Dildo-Taxi“: Ausgerechnet SIE hatte die Idee

Duisburg hat jetzt sein eigenes "Dildo-Taxi". (Symbolbild)
Duisburg hat jetzt sein eigenes "Dildo-Taxi". (Symbolbild)
Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Duisburg. Mit dieser Resonanz hat Sexshop-Besitzerin Silke Heimsoth in Duisburg wirklich nicht gerechnet! Wegen der Coronakriese musste sie ihren Laden „Pussy Pleasure“ leider Mitte der Woche schließen. Doch sie wollte sich ihren Humor nicht nehmen lassen und teilte ein Bild eines „Dildo-Taxi“ auf Facebook.

Duisburg hat jetzt ein „Dildo-Taxi“

Die Duisburgerin hatte dafür ein Foto eines Autos genommen und darauf die Aufschrift „Dildo-Taxi“ platziert. „Ich wollte was Witziges in dieser Zeit“, erklärte sie. Zahlreiche Kunden meldeten sich daraufhin und wollten tatsächlich etwas bestellen.

Inzwischen steuert die Sexshop-Besitzerin mit ihren Love-Toys durch die Ruhrgebietsstadt und liefert die Waren direkt an die Tür. Beliebt sind Gleitmittel und Vibratoren, berichtet die WAZ.

____________________

Mehr Themen aus Duisburg:

Hunde-Alarm in Duisburg! Tierheim braucht dringend Hilfe

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Kandidat aus Duisburg will die Million! Dann enthüllt er seine düstere Vergangenheit

Zoo Duisburg: Promis mit drastischen Worten zum Delfinarium – „Verkümmern in Gefangenschaft“

____________________

Vibratoren, Kondome und Co.

Doch wie genau funktioniert die Bestellung bei dem „Dildo-Taxi“? In dem Online-Shop von „Pussy Pleasure“ kann die Ware bestellt und bezahlt werden. Anschließend kommt Silk Heimsoth mit ihrem Auto vorbei.

Die ganze Geschichte liest du bei der WAZ. (mtr)

 
 

EURE FAVORITEN