Duisburg

Duisburger soll Wohnung wegen häuslicher Gewalt verlassen: Doch dann greift er auch die Polizisten an

Wegen häuslicher Gewalt sollte ein Duisburger die gemeinsame Wohnung verlassen. (Symbolbild)
Wegen häuslicher Gewalt sollte ein Duisburger die gemeinsame Wohnung verlassen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Duisburg. Polizisten mussten in der Nacht zu Donnerstag einen Ehestreit in Duisburg beenden. Dabei wurden die Beamten selbst angegriffen und verletzt.

Als die Beamten den Mann nach einem heftigen Ehestreit aus der gemeinsamen Wohnung des Paares bringen wollte, wehrte sich dieser massiv.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwerer Unfall in Essen: Mehrere Verletzte nach Crash in 30er-Zone

Bottrop: Angebranntes Essen führt Feuerwehr zu Verstorbener

• Top-News des Tages:

Während der Sitzung: Mercedes rast in A7-Klo bei Göttingen

Champions League Auslosung im Live-Ticker: BVB und Schalke im Achtelfinale – auf welche Gegner treffen die Revierclubs?

-------------------------------------

Noch während er seine Sachen packte, bedrohte er seine Frau weiter und versuchte, sie zu schlagen.

Die Polizisten brachten ihn daraufhin in den Hausflur, wo er plötzlich auf die Beamten losging und nach ihnen schlug. Ein Polizist wurde dabei mit dem Kopf vor eine Wand gestoßen, sodass er stationär in einem Krankenhaus verbleiben musste.

Mann musste mit Kopfverletzung ins Krankenhaus

Auch der Mann musste ins Krankenhaus, da er ebenfalls am Kopf verletzt wurde.

Dem 36-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen häuslicher Gewalt und Widerstands gegen die Polizisten. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN