Duisburg

Frau tot in Duisburger Wohnung gefunden – Sohn: „Ich habe sie vor einer Woche erstickt!“

. (Symbolfoto)
. (Symbolfoto)
Foto: imago/Ralph Peters

Duisburg. Rettungskräfte haben am Mittwochmittag gegen 11.55 Uhr an der Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße in Duisburg-Aldenrade eine 74 Jahre alte Frau tot in ihrer Wohnung gefunden.

Weil die Seniorin schon eine Weile lang nicht die Tür aufgemacht hatte, hatten Pflegedienstkräfte die Polizei und die Feuerwehr angerufen. In der Wohnung in Aldenrade trafen die Beamten dann auch auf den Sohn (48) der 74-Jährigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schreckliche Funde: Vier tote Kinder im Ruhrgebiet – innerhalb von sieben Wochen

Duisburg: Polizei kontrolliert Shisha-Bar und wird übel beleidigt

• Top-News des Tages:

Kriminelle Libanesen-Clans: „Gefängnis ist keine Strafe, sondern eine Ehre“ – deshalb setzt die Polizei jetzt auf eine andere Form der Abschreckung

„Das Traumschiff“ im ZDF: Geheimnis gelüftet – ER wird der Nachfolger von Sascha Hehn – hier geht seine erste Reise hin

-------------------------------------

Frau (74) liegt tot in ihrer Wohnung in Duisburg - Sohn (48) sagt, er habe sie erstickt

Noch vor Ort in der Wohnung an der Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße, gab der Mann an, seine Mutter bereits vor etwa einer Woche erstickt zu haben.

+++ Straßenbahn-Unfall in Duisburg: Feuerwehr muss Autofahrer schwer verletzt aus dem Fahrzeug befreien +++

Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Tote Frau in Duisburger Wohnung: Mordkommission der Polizei ermittelt

Die genauen Umstände des Todes der Duisburgerin ermittelt jetzt eine Mordkommission der Polizei.

+++ Kriminelle Libanesen-Clans – Sicherheitsbehörden verraten: Diese zwei Punkte unterscheiden sie von der Mafia +++

Sohn der verstorbenen 74-Jährigen sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Der 48 Jahre alte Duisburger wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN