Duisburg

Duisburg: Frau spielt mit ihrem Sohn am See – plötzlich sind beide in Gefahr

In Duisburg wurde aus dem Spielen einer Mutter mit ihrem Sohn plötzlich bitterer Ernst. (Symbolfoto)
In Duisburg wurde aus dem Spielen einer Mutter mit ihrem Sohn plötzlich bitterer Ernst. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Cavan Images

Duisburg. Als eine Mutter mit ihrem Sohn am Töppersee in Duisburg gespielt hat, wäre es beinahe zu einem Drama gekommen – denn im Sand versteckte sich ein Gegenstand, der dort nicht hingehört.

Duisburg: Kind spielt am See – plötzlich hat es DAS in der Hand

Eine alleinerziehende Frau und ihr Sohn waren am Ufer des Töppersees in Duisburg, als der Kleine plötzlich einen gefährlichen Gegenstand in der Hand hielt.

----------------------------

Das ist Duisburg:

  • fünftgrößte Stadt in NRW
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus sieben Stadtbezirken
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

-------------------------------------

Im Sand lag ein Gegenstand, der einer Munition ähnlich sieht und der Frau erstmal einen Schock verursachte. Bei Facebook bittet sie um Hilfe: „Hallo zusammen, kann uns einer sagen, ob das was Schlimmes ist aus dem zweiten Weltkrieg?“

Sie weiß nicht, wohin mit dem mysteriösen Fundstück und „ob das nur irgendeine Mammut Munition oder ein Bolzen ist“. Die Meinungen der Facebook-Nutzer dagegen sind eindeutig!

Duisburg: „Polizei rufen und Finger weg!“

So raten viele Nutzer der Mutter, den Gegenstand sofort hinzulegen und die Polizei zu alarmieren:

  • „Die Cops anrufen. Nicht berühren. Jepp, das ist gefährlich.“
  • „Polizei anrufen und Munition vorsichtig ablegen, ein paar Meter Abstand nehmen und warten, bis die Polizei übernimmt.“
  • „Polizei rufen und Finger weglassen!!!“
  • „Sofort Polizei anrufen! Das ist voll funktionsfähige Munition.“

Ein anderer Nutzer schreibt, dass die Munition zwar grundsätzlich nicht mehr gefährlich sei, aber trotzdem Verletzungen verursachen kann. Außerdem könnte noch mehr Munition dort liegen.

---------------

Mehr News aus Duisburg:

--------------------

Deshalb soll die Mutter die Stadt Duisburg informieren, damit der Park wieder sicher gemacht wird. In jedem Fall ist es nicht ratsam, mit dem unbekannten Gegenstand zu spielen.

Vorfall ist Polizei nicht bekannt

Auf Anfrage von DER WESTEN erklärte die Polizei, dass sie von dem Vorfall nichts wisse. Die Frau hat den Fund der Munition damit offenbar nicht gemeldet. Was sie mit der Munition gemacht hat, bleibt somit unklar.

 
 

EURE FAVORITEN