Duisburg

Duisburg: Frau schaut in den Spiegel – als sie DAS sieht, bekommt sie einen gewaltigen Schock

Duisburg: Beim Blick in den Spiegel bekam Natalie S. einen großen Schrecken. (Symbolbild)
Duisburg: Beim Blick in den Spiegel bekam Natalie S. einen großen Schrecken. (Symbolbild)
Foto: imago images / Petra Schneider

Duisburg. Natalie S.* aus Duisburg hat einen tagelangen Leidensweg hinter sich. Alles begann Ende Juni mit einem kleinen Pickel unterhalb ihres linken Ohres.

Die 27-Jährige dachte sich zunächst nichts dabei. Doch ein paar Tage später fingen die Schmerzen an. Beim Blick in den Spiegel bekam Natalie S. aus Duisburg einen gewaltigen Schock: Die Stelle an der Haut war immens gewachsen!

Duisburg: Frau bittet um Hilfe – „Kann weder liegen noch telefonieren“

„Ich konnte weder drauf liegen noch auf der Seite telefonieren“, berichtet die junge Frau. Die rote, geschwollene Hautpartie spannte gewaltig. In ihrer Verzweiflung bat Natalie S. am Donnerstag in einer Facebook-Gruppe aus Duisburg um Rat.

Ob jemand wisse, was sie da plagt. Die Ferndiagnose der meisten Gruppenmitglieder fiel eindeutig aus: ein Abszess. Doch beim Thema Behandlung brach ein Streit aus.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Neuer Plan für „The Curve“ – das soll jetzt auf dem Millionen-Grab in Duisburg entstehen

Duisburg: Tödlicher Messerangriff im Kant-Park – Obduktion bringt neue Details zum Tod von Osman O. ans Licht

Fahrer rast doppelt so schnell wie erlaubt durch Duisburg – seine Erklärung lässt zu wünschen übrig

-------------------------------------

„Bloß nicht ausdrücken“

So riet ein Facebook-Nutzer: „Aufstehen, ausdrücken, mehr macht der Arzt erstmal auch nicht.“ Doch davon riet die Mehrheit der Gruppenmitglieder entschieden ab.

+++ Türkei: Behörden nehmen VW, Audi und Co. ins Visier – will sich Erdogan DAFÜR rächen? +++

„Auf keinen Fall! Bloß nicht ausdrücken, das kann sich ganz übel entzünden“, warnte eine Nutzerin, die nach eigenen Angaben kürzlich ein Abszess hatte. Sie rät zum Arzt zu gehen. Auch Zugsalbe aus der Apotheke könne helfen. Natalie S. zog am Tag danach professionelle Hilfe heran.

Das sagt der Arzt aus Duisburg

Auch der Hautarzt aus Duisburg kam zur Diagnose: Abszess.

---------------

Das ist ein Abszess

  • Ansammlung von Eiter in Gewebehohlraum
  • Entstehung: Bakterien gelangen in Körper und vermehren sich
  • Der Körper reagiert mit Entzündungsreaktion
  • Im Kampf gegen die Eindringlinge entsteht Eiter
  • Bildet sich dabei ein neuer Hohlraum, wird dieser Abszess genannt
  • Kann sich überall im und am Körper bilden, selbst im Gehirn

---------------

Der Mediziner verschrieb der 27-Jährigen ein Antibiotikum und eine Salbe und gab ihr einen wichtigen Rat mit auf den Weg: Ein Abszess solle man niemals selbst ausdrücken und auch nicht daran herumspielen. Zu groß sei die Gefahr Bakterien weiter zu verteilen.

Dabei wächst die Gefahr von Blutvergiftungen. Besonders bei Abszessen im Gesichtsbereich wird deshalb dringend geraten, einen Arzt aufzusuchen.

So geht es der Patientin aus Duisburg

Bei Natalie S. ging es letztlich glimpflich aus. „Dieses unschöne Ding“, sei zwar auch am Sonntag noch immer sichtbar, aber durch die Medikamente ginge es ihr mittlerweile wieder besser. (ak)

*Name auf Wunsch geändert

 
 

EURE FAVORITEN