Duisburg

Duisburg: Rätselhaftes Schild am Innenhafen sorgt für Irritationen – „Typisch deutsch“

Duisburg: Ein Schild am Innenhafen sorgt für Verwirrung.
Duisburg: Ein Schild am Innenhafen sorgt für Verwirrung.
Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Duisburg. Rätsel in Duisburg...

Ein Schild am Platanen-Wäldchen vor dem Erweiterungsbau des MKM Museums Küppersmühle in Duisburg stiftet derzeit Verwirrung: „Betreten ausschließlich zur Durchquerung gestattet“, heißt es darauf.

Vor knapp einem Jahr wurden hier 35 stattliche Bäumchen gepflanzt, damit Gäste vor dem Museumsbesuch unter den Platanen wandeln können. Aber wieso darf man sich hier nun nicht mehr länger aufhalten? Bei der Begründung können viele Menschen aus Duisburg nur mit den Augen rollen.

Duisburg: Eintritt in Platanen-Wäldchen eingeschränkt – DAS ist der Grund

Es klingt, als wären Besucher beim Betreten des Duisburger Platanen-Wäldchens plötzlich einer Gefahr ausgesetzt. Doch scheinbar hat man am Innenhafen Duisburg bloß Angst davor, dass ein nagelneues Kunstwerk beschmutzt werden könnte.

------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • früheste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

---------------

Wie der Innenhafen Duisburg auf Facebook ankündigte, wurde am Donnerstag, den 2. September, im Platanen-Wäldchen ein Kunstwerk des Bildhauers Ansgar Nierhoff angebracht. Dabei handelt es sich um drei große, schwarze Kugel, die nun verteilt unter den Bäumen liegen. Da die größte Kugel über 5,2 Tonnen wiegt, musste das Kunstwerk neben dem MKM Museum mit einem Kran installiert werden – ein Video auf Facebook zeigt den aufwendigen Aufbau-Prozess.

Bereits an dieser Stelle konnten sich einige Duisburger das Schmunzeln nicht verkneifen und sahen scheinbar wenig Sinn in dem modernen Kunstwerk. Dass nun auch noch das Betreten des Platanen-Wäldchens eingeschränkt werden soll, können die Einwohner ganz und gar nicht verstehen.

---------------

Weitere News zu Duisburg:

---------------

Duisburg: Einwohner bemängeln neue Ordnung – „Blödes Schild“

„Ich als Deutsche sage dazu: Typisch deutsch“, kommentiert eine Frau unter einem Facebook-Post des Duisburger Innenhafens, in welchem das besagte Schild zu sehen ist. Das Platanen-Wäldchen neben dem MKM Museum wird nun plötzlich als „Privatgrundstück“ bezeichnet.

„Blödes Schild! Ich darf durchgehen, aber nicht stehen bleiben, um die Kugeln anzuschauen?“, bemängelt auch eine weitere Duisburgerin. (mkx)

SEK-Einsatz in Duisburg

Bei einem großen SEK-Einsatz im Ruhrgebiet haben am Freitagabend zahlreiche Handschellen geklickt. Allein in Duisburg wurden sechs Personen festgenommen. Hier liest du die Hintergründe >>>

Irrer Fund in Dortmund

In Dortmund ist Beamten ein irres Paket in die Hände gefallen. Als sie es öffnen, machen sie große Augen. Mehr dazu hier >>>

Hund in Bochum: Tierheim teilt traurige Geschichte mit – „Manche Schicksale gehen unter die Haut“

Das Tierheim Bochum hat über das extrem traurige Schicksal eines Hundes berichtet. >>> Hier mehr dazu