Duisburg

Duisburg: Exhibitionist entblößt sich vor Frau – Schäferhund verhindert Schlimmeres

Der Schäferhund der Duisburgerin jagte den halbnackten Mann in die Flucht. (Symbolbild)
Der Schäferhund der Duisburgerin jagte den halbnackten Mann in die Flucht. (Symbolbild)
Foto: imago/ Eibner

Duisburg. Die Frau wollte eigentlich nur mit ihrem Hund spazieren gehen, doch dann ließ ein Mann vor ihr einfach die Hosen herrunter.

Am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ging eine 29-jährige Frau mit ihrem Hund im Park an der Schellerstraße spazieren. Während der Gassi-Runde kam ihr plötzlich ein Mann entgegen und ließ einfach seine Hose herunter. Doch damit nicht genug.

Mit herunter gelassener Hose fing der Mann an, sich selbst zu berühren. Daraufhin rannte die Frau weg, doch der Mann folgte ihr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Deutscher Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter in diesen Städten

Duisburgerin (24) will mit aller Macht zur Polizei und geht einen radikalen Schritt

• Top-News des Tages:

Wir suchen den besten Biergarten in Essen - Stimme jetzt für deinen Favoriten ab

Mülheim: Unfall mit Streifenwagen – Frau (72) verletzt nach Fehlalarm

-------------------------------------

Allerdings hatte der Exhibitionist nicht mit dem Schäferhund der Frau gerechnet. Dieser fing an den Mann anzubellen. Der halbnackte Mann erschreckte sich so sehr, dass er davon lief.

Duisburg: So soll der Exhibitionist ausgesehen haben

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Der Mann soll etwa 1,75 Meter groß und circa 35 Jahre alt sein. Dienstagnachmittag soll er nach hinten gegelte Haare gehabt haben, ein blaues T-Shirt und eine blaue Jeans getragen haben.

Hast du etwas gesehen? Dann melde dich bei der Polizei unter der Nummer 0203 280-0. (ana)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen