Duisburg

Bombenfunde in Duisburg: Auch zweite Bombe am späten Abend entschärft!

Gleich zwei Bomben sind in Duisburg gefunden worden. Deshalb muss die A40 und A42 gesperrt werden.
Gleich zwei Bomben sind in Duisburg gefunden worden. Deshalb muss die A40 und A42 gesperrt werden.
Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services GmbH/ DER WESTEN

Duisburg. In Duisburg-Neuenkamp ist am Mittwoch bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe gefunden worden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft.

Ein weiterer Verdacht bestätigte sich im Stadtteil Beeckerwerth. Auch hier muss am Abend eine zweite Bombe entschärft werden. Für die beiden Entschärfungen muss erst die A40 und dann die A42 gesperrt werden.

Hier den aktuellen Stand im Live-Ticker nachlesen:

Bombenfunde in Duisburg: Erste Bombe entschärft

22.53 Uhr: Nun wurde auch die zweite Bombe erfolgreich entschärft. Alle Sperren werden aufgehoben. Wir wünschen allen Lesern eine ruhige Nacht!

22.12 Uhr: Seit wenigen Minuten läuft auch die Entschärfung der zweiten Bombe. Die A 42 ist zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Baerl und der Anschlussstelle Kreuz Duisburg-Nord jetzt gesperrt.

21.36 Uhr: Nun beginnen die Vorbereitungen für die Entschärfung der zweiten Bombe in Duisburg-Beeckerwerth. „Die Sperren greifen voraussichtlich ab 22 Uhr, ebenso ist ein Aufenthalt im Freien ist in der Sicherheitszone ab 22 Uhr nicht mehr gestattet“, heißt es von der Stadt.

21:09 Uhr: Die erste Bombe wurde erfolgreich entschärft. Die Sperrungen, auch die der A40, werden nun aufgehoben. Um 22 Uhr beginnt dann wahrscheinlich die Entschärfung der zweiten Bombe.

20.15 Uhr: Die erste Entschärfung in Duisburg-Neunkamp hat begonnen.

19.35 Uhr: Laut der WDR-Staukarte kommt es durch die Sperrung zu nur einem Kilometer Stau. Mal schauen, ob das so bleibt...

19.28 Uhr: Die Evakuierungsmaßnahmen in Neuenkamp kommen voran „Vor Ort sind 80 Einsatzkräfte des Ordnungsamtes, 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr sowie 30 Polizisten im Stadtgebiet, Autobahn und am Wasser im Einsatz“, so die Stadt Duisburg.

19.00 Uhr: Jetzt ist die A40 und alle weiteren Straßen im Evakuierungskreis gesperrt. Keine Auto fährt mehr zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Homberg und dem Autobahnkreuz Duisburg.

A40 und A42 müssen gesperrt werden!

17.16 Uhr: In der Evakuierungszone in Duisburg-Beeckerwerth (Umkreis von 250 Metern um den Fundort) leben keine Personen. In der Sicherheitszone (Umkreis von 500 Metern um den Fundort) leben 616 Personen. Thyssenkrupp sorgt selbst dafür, dass sich niemand im Gefahrenbereich aufhält.

Die Entschärfung ist für heute voraussichtlich ab circa 22 Uhr vorgesehen. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab 21.30 Uhr nicht mehr gestattet. Alle Sperren rund um die Zonen greifen ab ca. 22 Uhr. Im betroffenen Bereich werden nach der Entschärfung Lautsprecherdurchsagen Entwarnung geben.

Duisburg und dem Ruhrgebiet droht ein Verkehrschaos!

17.09 Uhr: Es droht ein Verkehrschaos am Abend in und um Duisburg! Neben der A40 muss auch die A42 gesperrt werden.

In Duisburg-Beeckerwerth auf dem Thyssenkrupp-Gelände, Hoffsche Straße, ist eine zweite, englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder bei Baggerarbeiten gefunden. Auch diese muss heute noch entschärft werden.

Die A42 wird zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Baerl und der Anschlussstelle Kreuz Duisburg-Nord voraussichtlich ab 22 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ebenfalls werden die Grafenwerther Straße / Euskirchener Straße wird gesperrt.

Bombe in Neuenkamp: Das müssen Bewohner jetzt wissen

16.45 Uhr: Das Bürger- und Ordnungsamt organisiert soeben Evakuierungsmaßnahmen.

In der Evakuierungszone (Umkreis von 500 Metern um den Fundort) sind 261 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (Umkreis von 1000 Metern um den Fundort) leben 3.097 Personen.

Ab 17 Uhr können Betroffene in einem Aufenhaltsraum in der GGS Wrangelstraße auf der Wrangelstraße 17 in Duisburg-Neuenkamp unterkommen.

Weitere Informationen gibt es auch über Call Duisburg, welche bis in den Abend besetzt ist, unter 0203 283 2000 und das Gefahrentelefon der Feuerwehr unter 0800 112 13 13. Auch die Warnapp NINA informiert über Gefahrenlagen.

16.41 Uhr: „In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind“, schreibt die Stadt. Die Fenster der Wohnung sollten geschlossen bleiben.

Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab 19 Uhr nicht mehr erlaubt. Alle Sperren rund um die Zonen greifen ab 19 Uhr. Im betroffenen Bereich werden nach der Entschärfung die Sirenen Entwarnung geben.

Bombenfund in Duisburg-Neuenkamp: Tausende Anwohner betroffen

16.37 Uhr: Wie die Stadt Duisburg soeben mitteilt, muss die Bombe aufgrund neuer Bestimmungen noch heute durch den Kampfmittelräumdienst entschärft werden. Gegen 19 Uhr muss deswegen die A40 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Homberg und dem Autobahnkreuz Duisburg gesperrt werden. Um 20 Uhr soll die Bombe dann entschärft werden.

16.25 Uhr: Eine Karte zeigt nun zweifelsfrei: Wenn die "erste" Bombe an der Essenberger Straße noch heute entschärft wird, muss auch die A40 gesperrt werden. Die befindet sich nämlich inneren Kreis, also der Evakuierungszone.

16.11 Uhr: Nun besteht der Verdacht, dass sich in Beeckerwerth eine weitere Bombe befinden könnte. Sie muss nun vom Kampfmittelräumdienst untersucht werden. Noch ist nicht klar, ob heute eine oder beide Bomben entschärft werden könnnen.

13.45 Uhr: Wie die Stadt Duisburg gbei Twitter mitteilt, wurde die Zehn-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder aus dem Zweiten Weltkrieg auf der Essenberger Straße gefunden.

Details zur Evakuierung, Informationen für Anwohner oder zur Uhrzeit will die Stadt nach 15 Uhr bekanntgeben. Die Essenbergerstraße verläuft nahe der A40. Ob die Autobahn von der Entschärfung betroffen ist, steht aber noch nicht fest.

 
 

EURE FAVORITEN