Duisburg

Duisburg: Drei Männer wollen 21-Jährigen umbringen - Polizei kommt in letzter Sekunde dazwischen

Weil die Polizei Duisburg schnell reagierte, konnten sie den Mord an dem 21-Jährigne verhindern. (Symbolbild)
Weil die Polizei Duisburg schnell reagierte, konnten sie den Mord an dem 21-Jährigne verhindern. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rudolf Gigler

Duisburg. Wäre die Polizei am Samstag nicht eingeschritten, wäre ein 21-jährige Mann aus Duisburg heute vielleicht nicht mehr am Leben!

Gegen 13.35 Uhr hat die Polizei Duisburg den Hinweis erhalten, dass drei Männer, zwei 18-Jährige und ein 20-Jähriger, einen 21-jährigen Mann in einen Hinterhalt haben locken wollen, um ihn dann zu ermorden.

Duisburg: Trio will Mann umbringen

Die Beamten trafen die drei Personen gegen 17 Uhr in einem Auto im Einmündungsbereich an der Voßstraße und der Neumühler Straße an, wo sie die Tatverdächtigen stellten.

Die drei Männer führten Messer, Schreckschusswaffen und Schlagstöcke bei sich.

Zwei Tatverdächtige in U-Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wurden die beiden Jüngeren am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Der 20-Jährige durfte die Wache im Anschluss an die Vernehmung wieder verlassen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gewitter und Starkregen: Wetterdienst kündigt Unwetter in NRW an

Fluggast will Tür zur Toilette öffnen – doch er macht einen schwerwiegenden Fehler

• Top-News des Tages:

Helene Fischer: Geheimnis gelüftet! DAS hätte nicht rauskommen sollen

„Fernsehgarten“ im ZDF: Andrea Kiewel nervt TV-Zuschauer - mit diesem Satz

-------------------------------------

Die Polizei bildete eine Mordkommission, die nun die Tathintergründe untersucht.

Das potentielle Opfer aus Duisburg blieb zum Glück unverletzt. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN