Duisburg

Duisburg: Blaualgen-Alarm! An diesen Seen lauert die Gefahr

Die Stadt Duisburg warnt vor Blaualgen in den Gewässern! (Symbolbild)
Die Stadt Duisburg warnt vor Blaualgen in den Gewässern! (Symbolbild)
Foto: imago images

Duisburg. In Duisburg im See schwimmen? Gerade bei dem Wetter eine hervorragende Idee zur Abkühlung.

Doch genau davor warnt jetzt die Stadt, denn in mehreren Seen in Duisburg wurden Blaualgen entdeckt. Und die können nicht nur für den Menschen gefährlich werden...

Duisburg: Achtung, hier haben sich Blaualgen angesiedelt

Die besten Wasserspielplätze im Revier
Die besten Wasserspielplätze im Revier

Blaualgen sind giftig und können beim Schwimmen leicht verschluckt werden. Auch Angler sollten Acht geben: „Auf einen Verzehr der Fische aus den Seen sollte verzichtet werden.“, warnt Susanne Stölting von der Stadt Duisburg.

+++ Duisburg: Schock-Fund! Zwei Tote aus Rhein geborgen - nun wird bekannt... +++

Der Grund dafür: Wer einen Fisch isst, der das Gift der Blaualge in sich trägt, nimmt die gefährlichen Stoffe auch in den eigenen Organismus auf. Das könne zu gesundheitlichen Problemen führen.

Blaualgen: Gefahr für Mensch und Tier

Doch schon allein der direkte Hautkontakt mit belastetem Wasser kann problematisch werden. Breitet sich die Alge weiter aus und bildet Blüten, kann das zu Haut- und Schleimhautreizungen, allergischen Reaktionen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen führen.

+++ Unwetter in NRW: Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller – Feuerwehr bis spät in die Nacht im Einsatz +++

Das gilt nicht nur für die Menschen, sondern auch für Tiere. Wer mit seinem Hund an den Seen in Duisburg spazieren gehen will, sollte genau darauf Achtgeben, dass sein Hund das möglicherweise gefährliche Wasser nicht trinkt oder darin badet.

Diese Seen in Duisburg sind betroffen

Betroffen von den Blaualgen sind die folgenden Seen in Duisburg:

  • Kruppsee
  • Wambachsee
  • Wolfssee

------------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

„Mein Lokal, dein Lokal“ (Kabel 1) aus Duisburg: Als der Profi das sieht, versteht er die Welt nicht mehr – „Das macht mich sprachlos“

Kommunalwahl NRW: NPD macht ausgerechnet mit DIESEM Plakat in Duisburg Wahlkampf – MSV reagiert eindeutig

Duisburg: Mann sieht kuriosen Briefkasten – und kann nur den Kopf schütteln

------------------------

Entwarnung gibt es für das Freibad am Wolfssee: Dort ist das Wasser laut Angaben der Stadt nicht befallen. Außerhalb des Freibads ist das Schwimmen an der Sechs-Seen-Platte nicht erlaubt.

Das steckt hinter der blauen Plage

Blaualgen sind keine Pflanzen, sondern Bakterien. Sie kommen in heimischen Gewässern natürlicherweise vor und sind im Allgemeinen nicht gefährlich. Unter besonderen Bedingungen, bei Schönwetterperioden beispielsweise oder Überdüngung – etwa durch die Fütterung von Wasservögeln – können sich diese Bakterien stark vermehren.

Das Wasser bekommt dann einen grünlich-bläulichen Schimmer, daher auch der Name „Blaualge“. Hinzu kommt oft ein charakteristischer, leicht muffiger Geruch. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN