Duisburg

Duisburg: Autorennen eskaliert – Fahrer rast mit Vollgas auf Polizisten zu

In Duisburg stellte die Polizei einen Teilnehmer eines illegalen Straßenrennens. Seine Reaktion war schockierend. (Symbolfoto)
In Duisburg stellte die Polizei einen Teilnehmer eines illegalen Straßenrennens. Seine Reaktion war schockierend. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Future Image

Duisburg. Am frühen Sonntagmorgen haben Beamte der Polizei Duisburg etwas wirklich Unfassbares erlebt. Um 1.10 Uhr bemerkten die Polizisten auf der Ruhrorter Straße zwei Autos, die sich anscheinend ein Straßenrennen lieferten.

Nachdem einer der beiden Fahrer eine Vollbremsung mit quietschenden Reifen hinlegte, gaben ihm die Beamten aus Duisburg zu verstehen, dass er anhalten soll.

Duisburg: Illegales Straßenrennen – was dieser Fahrer tut schockiert

Doch daran dachte der BMW-Fahrer überhaupt nicht. Was er stattdessen tat, ist einfach unglaublich.

Er beschleunigte und raste auf die Polizisten zu, wich erst kurz vor ihnen aus und flüchtete dann mit Vollgas. Die Streifenwagenbesatzung konnte den 27-Jährigen Fahrer gemeinsam mit seiner Freundin (25) im Auto allerdings wenig später ausfindig machen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Er wurde einfach vergessen: Vermisster taucht tot im Krankenhaus auf

NRW: Schrecklicher Unfall mit Kleinkind in Hamm wird immer mysteriöser – Polizei steht vor einem Rätsel

• Top-News des Tages:

Hurrikan „Dorian“ steuert auf Europa zu – DAS könnte es für Deutschland bedeuten

Schwägerin von Michael Schumacher zeigt Foto – Fans haben einen krassen Verdacht

-------------------------------------

Zweites Fahrzeug noch nicht gefunden

Die Ausrede für sein Verhalten: Er habe die Polizisten schlichtweg nicht gesehen. Die Beamten nahmen ihm vorerst seinen Führerschein ab und stellten den schwarzen BMW M5 sicher.

Außerdem erhielt er eine Anzeige wegen der Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen. Das zweite Auto konnten die Beamten im Rahmen einer Fahndung nicht finden.

Falls du Samstagnacht etwas Auffälliges gesehen haben solltest oder Angaben zu dem zweiten Fahrer machen kannst, nimmt die Polizei Zeugenhinweise unter der 0203/280-0 entgegen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN