Duisburg

Duisburg: Auto kracht in Straßenbahn – zwei Verletzte

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?
Beschreibung anzeigen

Duisburg. Schwerer Unfall in Duisburg!

In Duisburg kam es am Karsamstag zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw. Dabei wurden die Fahrer der beiden Fahrzeuge verletzt.

Duisburg: Polo kracht in Straßenbahn

Gegen 18.45 Uhr wollte in Duisburg ein 23-Jähriger mit seinem Auto vom rechten Fahrbahnrand auf die Wahnheimer Straße Richtung Wanheimerort fahren und übersah dabei eine Straßenbahn, die sich ihm näherte.

-------------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister: Sören Link (SPD)

-------------------------------

Die Bahn der Linie 903 fuhr in die gleiche Richtung wie der blaue VW Polo des Duisburgers. Trotz Bremsversuchen des 37-jährigen Straßenbahnfahrers konnte der Zusammenprall nicht mehr verhindert werden. Die Bahn krachte frontal in das Heck des Pkw.

Der Straßenbahnfahrer erlitt wegen des Unfalls einen Schock. Der Fahrer des Polos klagte über Schmerzen im Bereich der Halswirbel. Beide wurden von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte sind nicht bekannt.

-------------------------------

Mehr News aus Duisburg:

Zoo Duisburg: Änderung im Tierpark! DARAN musst du jetzt denken – doch viele Besucher meckern

Duisburg: Furchtbare Tragödie! Mädchen (14) stirbt in Wohnung – Polizei hat schreckliche Vermutung

Duisburg: Auch hier „Chaos“ wegen Suezkanal-Blockade – DAS könnte uns jetzt drohen

-------------------------------

Der Schaden, der durch den Unfall verursacht wurde, liegt bei etwa 6000 Euro. Bis 19.30 Uhr musste die Wanheimer Straße gesperrt werden. In der Zeit wurden die Verletzten versorgt und das Unfallgeschehen aufgenommen. (cm)