Duisburg

Duisburg: 14-Jähriger macht eine Spritztour mit Tantes Porsche - Dann tischt er der Polizei eine dreiste Lüge auf

Bei der Kontrolle staunten die Polizisten nicht schlecht. (Symbolbild)
Bei der Kontrolle staunten die Polizisten nicht schlecht. (Symbolbild)
Foto: imago/PPfotodesign

Duisburg. Einer Polizeistreife fiel in der Nacht zu Dienstag um 2.15 Uhr ein weißer Porsche auf, der in Beeck mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Nicht nur das - der Wagen fuhr in Schlangenlinien über die Kaiser-Wilhelm-Straße.

14-Jähriger log die Polizisten an

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Werthstraße stoppte der Porsche, was die Polizisten direkt für eine Verkehrskontrolle nutzten. Dabei stellt sich heraus, dass der Fahrer erst 14 Jahre alt ist. Der Wagen gehörte der Tante. Es saßen außerdem noch zwei 16-jährige Freunde im Auto.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Geht doch, Gülcan!“ Duisburger Mülleimer machen manche Türken sauer - deshalb gibt es dafür keinen Grund

Nach Zerstörung des Loveparade-Mahnmals: So plant Duisburg den Wiederaufbau

Duisburger atmen auf! Karl-Lehr-Brücke früher als geplant wieder offen

-------------------------------------

Der 14-Jährige erzählte den Polizisten, dass eigentlich sein 18-jähriger Cousin gefahren und er direkt nach dem Aussteigen weggegangen sei. Ein Anruf bei besagten Cousin widerlegte jedoch die Version des 14-jährigen. Der 18-Jährige hätte in der Nacht nie den Porsche gefahren.

Tante ist auch verantwortlich

Die Polizei nahm die Jugendlichen sowie Porsche mit auf die Wache und benachrichtigte die Tante. Die Polizisten schrieben eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Als die Tante wenig später ihren Neffen, den Porsche und die Papiere einsammelte, musste sie sich dafür verantworten, die Spritztour nicht verhindert zu haben. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN