Drogensüchtiger bedroht Passanten in Duisburg mit Messer

Polizisten überwältigen einen Drogensüchtigen in Duisburg-Rheinhausen, der an der Krefelder Straße Fußgänger mit einem langen Messer bedrohte.
Polizisten überwältigen einen Drogensüchtigen in Duisburg-Rheinhausen, der an der Krefelder Straße Fußgänger mit einem langen Messer bedrohte.
Foto: Lars Heidrich
Die Polizei hat einen 21-jährigen Mann überwältigt, der in Duisburg-Rheinhausen Fußgänger auf der Krefelder Straße mit einem langen Messer bedroht hatte. Der 21-jährige Duisburger, der laut Polizeiangaben unter Drogeneinfluss stand, war auf die Beamten losgegangen, als sie ihn durchsuchen wollten.

Duisburg.. Ein Drogensüchtiger hat in Duisburg-Rheinhausen mit einem langen Messer rumgefuchelt und damit Fußgänger auf der Krefelder Straße bedroht. Zeugen riefen am Donnerstagmorgen umgehend die Polizei.

Die in Hochemmerich eintreffenden Polizisten forderten den 21-jährigen Mann, der sich sehr aggressiv verhielt, auf, das Messer fallen zu lassen und weitere Küchenmesser im Hosenbund abzulegen. Als sie ihn durchsuchen wollten, schlug und trat der Duisburger nach ihnen und verletzte sie leicht.

Die Beamten brachten den Mann, der Drogen genommen hatte, zur Wache und anschließend ins Krankenhaus.

EURE FAVORITEN