Diebe stehlen 300.000 Liter Bier aus Lagerhalle in Krefeld

Diverse Paletten voller Bier ließen die Unbekannten mitgehen.
Diverse Paletten voller Bier ließen die Unbekannten mitgehen.
Foto: Imago
Aus einer Lagerhalle in Krefeld haben Unbekannte 300.000 Liter Bier gestohlen. Die Menge entspricht zehn voll beladenen Lastzügen. Zeugen hätten verdächtige Lkw in Richtung Duisburg rollen sehen, berichtet die Polizei und fragt: "Wem ist eine größere Menge Bier aufgefallen?"

Krefeld/Duisburg.. War das vielleicht der große Fußball-Durst? Bisher unbekannte Täter haben aus einer Lagerhalle auf der Westpreußenstraße in Krefeld 300.000 Liter Bier mitgehen lassen. Das entspricht zehn Lastzügen voll beladen mit Gerstensaft, berichtet die Polizei am Dienstag.

Demnach hebelten die Täter ein Gartentor auf und gelangten so auf die Rückseite des Gebäudes. Dort versuchten sie zunächst eine Tür aufzubrechen. Als dies misslang, hebelten sie die Eingangstür des Gebäudes auf. Durch einen Bürotrakt gelangten sie in die Lagerhalle. Von dort transportierten die Täter diverse Bierpaletten ab. Weitere Paletten wurden für einen möglichen erneuten Abtransport bereit gestellt.

Zeugen beobachteten verdächtige Ladearbeiten

Bereits am vergangenen Donnerstag sind laut Polizei verdächtige Ladearbeiten auf dem Gelände beobachtet worden: Zeugen gaben an, dass Zugmaschinen mit Aufliegern beladen wurden und sich dann entfernten. In kurzen Zeiträumen kamen sie wieder zurück zur Lagerhalle und wurden erneut beladen. Weitere Zeugen beobachteten, diese Lkw auf der A 40 in Fahrtrichtung Duisburg gesehen zu haben. Deshalb vermutet die Polizei, dass die Lastwagen dort entladen wurden und dann wieder zurück zur Westpreußenstraße fuhren.

Die Polizei Krefeld sucht weitere Zeugen, die etwas in der Zeit zwischen dem 10. Juli, 17 Uhr, und dem 14. Juli, 12 Uhr beobachtet haben. Sie will nun wissen: "Wem ist eine größere Menge Bier aufgefallen?" Hinweise werden erbeten unter der Rufnummer 02151/634-0 (we/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN