Duisburg

Der Sturm ist vorbei: Zoo Duisburg bleibt geschlossen

Die Seelöwen in der Gelsenkirchener Zoom durften trotz Sturm draußen bleiben.
Die Seelöwen in der Gelsenkirchener Zoom durften trotz Sturm draußen bleiben.
Foto: Funke Foto Services
  • Zoo Duisburg bleibt am Freitag geschlossen
  • Zoom Gelsenkirchen bleibt geöffnet
  • Aufräumarbeiten in beiden Zoos

Duisburg. Der Orkan „Friederike“ ist vorbeigezogen und nicht nur in den Städten hat das Tief einigen schaden angerichtet. Auch für die Tiere in den Zoos waren die Böen gefährlich. In der Zoom in Gelsenkirchen und auch im Duisburger Zoo haben die Tiere den windigen Donnerstag aber gut überstanden.

Trotzdem bleibt der Zoo Duisburg am Freitag noch geschlossen. „Wir haben mit Aufräumarbeiten zu tun“, heißt es vom Zoo Duisburg.

Bei Facebook hat der Zoo ein Bild von zersägten Baumstämmen gepostet. Allen Tieren und Menschen gehe es aber gut.

Die Zoom hingegen ist ganz normal geöffnet.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Sturm „Friederike“: Verwüstete Parks in Essen - Gruga bleibt gesperrt

Trickdieb nutzt Orkantief „Friederike“ mit einer unfassbar miesen Masche in Witten aus

-------------------------------------

Sabine Haas von der Zoom erklärt: „Fast alle Tiere wurden schon früh am Donnerstag in die Ställe geholt. Nur Tiere wie Seelöwen und Wölfe blieben draußen. Sie kann man schwierig in die Gehege locken.“

Allen Tieren gehe es gut

Allen Tieren gehe es gut, und auch die Schäden halten sich in Grenzen. Kleinere Bäume seien abgeknickt und ein paar Dachziegel seien abgedeckt worden.

Seit Orkan „Ela“ gebe es in der Zoom kaum noch etwas, was nicht fest verankert ist. „Wir kennen uns mittlerweile einigermaßen aus mit Stürmen“, so Haas. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN