Duisburg

Der Platzhirsch kommt wieder ins Revier: Das erwartet dich beim fünften Duisburger Stadt-Festival

Auch 2016 war das Platzhirsch-Festival ein Erfolg.
Auch 2016 war das Platzhirsch-Festival ein Erfolg.
Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services
  • Das Platzhirsch-Festival findet wieder in Duisburg statt
  • Vom 1. bis 3. September kannst du Musik, Kultur und Kunst erleben
  • Wir sagen dir, welche Bands spielen werden

Duisburg. Bald ist es wieder soweit: Der Platzhirsch macht Duisburg unsicher. Schon zum fünften Mal markiert er vom 1. bis 3. September sein Revier am Dellplatz, und in den umliegenden Kneipen, Kirchen, Museen, Hotels und Cafés.

Mehr als 50 Bands aus 15 Ländern

Genauso bunt wie die Locations, ist auch das diesjährige Musikprogramm des Festivals. Mehr als 50 verschiedene Acts aus 15 Ländern bringen Musik aus allen Richtungen mit.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Das Ruhrgebiet tanzt! Das sind die Festivals, auf die du dich diesen Sommer freuen kannst

So schön ist die Traumzeit in Duisburg gestartet

-------------------------------------

Newcomer geben sich hier die Gitarre in die Hand

Ein absoluter Headliner dieses Jahr: die britische Rockband „Esben and the Witch“. Schon seit 2008 füllen sie mit ihrem schaurig schönen Sound europaweit die Konzerthallen.

„Her Name is Calla“, ebenfalls aus Großbritannien, wird am Wochenende sogar zweimal auftreten. Im Grammatikoff und in der St. Joseph Kirche werden sie sich jeweils von ihrer extrovertierten wie auch ruhigen Seite zeigen. Eine Mix zwischen Postrock und Folk!

Andere Highlights am diesem Wochenende sind: DŸSE, Black Oak, Fenster, Hańba!, Julia Kadel trio, GOLD, Fùgù Mango, Telemark, Oiro und die Psychedelic/60's Band Love Machine, Knarf Rellöm, Fenster,Tami Neilson, Mega Bog.

Um dich schon einmal einzustimmen, kannst du dir vorher schon die eigene Platzhirsch-Playlist bei Spotify anhören.

Kunst, Kultur und kulinarische Köstlichkeiten

Aber nicht nur Musikliebhaber kommen beim Platzhirsch-Festival auf ihre Kosten. Es gibt für alle am Dellplatz genug zu entdecken: Vom Kinderschminken über Ausstellungen und Kunst bis hin zum kleinsten Kino der Welt und kulinarischen Highlights.

Das Tagesticket bekommst du für 15 Euro zzgl. Gebühren. Für 30 Euro zzgl. Gebühren gibt es das Wochenendticket.

 
 

EURE FAVORITEN