Duisburg

Demo für Bivsi (14) und ihre Familie: Sei dabei und hilf der Familie wieder nach Hause kommen zu dürfen

Aus dem Klassenraum zur Abschiebung - Der Schock bei den Duisburger Schülern sitzt tief

Aus dem Klassenraum zur Abschiebung - Der Schock bei den Duisburger Schülern sitzt tief

Am Montagmorgen wurde die 14-jährige Bivsi von der Duisburger Ausländerbehörde abgeholt. Zusammen mit ihren Eltern wurde sie nach Nepal abgeschoben. Für ihre Mitschüler war das ein Schock. Sie hatten nicht einmal Zeit sich zu verabschieden.

Beschreibung anzeigen
  • Seit der Abschiebung von Bivsi (14) und ihrer Familie gibt es einen großen Aufschrei
  • Am Montag wird es eine große Demonstration in Duisburg geben
  • Sei dabei und zeige Solidarität

Duisburg. Am 29. Mai wurde Bivsi (14) zusammen mit ihren Eltern in ein Land abgeschoben, das sie niemals vorher kennengelernt hat. Das ehemalige Heimatland ihrer Eltern ist ihr fremd. Nicht einmal die Sprache spricht sie. Ihr Zuhause ist Duisburg.

Demo beginnt am Montag um 16 Uhr

Der Fall schockiert. Nicht nur ihre Mitschüler und Lehrer an ihrer Schule, dem Steinbart.Gymnasium, sondern auch Menschen im ganzen Land. Warum eine Familie abschieben, die sich voll integriert hat?!

Seitdem kämpfen Schüler, Politiker und Bürger dafür, dass die Entscheidung wieder zurück genommen wird. Auch du kannst helfen! Am Montag wird für Bivsi und ihre Familie in Duisburg eine Demo abgehalten.

Die Demo geht um 16 Uhr am Steinbart-Gymnasium los und endet am Rathaus.

(jgi)

Auch interessant:

Abschiebung von Bivsi (14) - Schule reicht Petition beim Landtag ein und fordert die Verantwortlichen auf zu handeln

„Wir dachten erst, sie wollte uns veräppeln“ - Bivsis beste Freundin Alev (14) aus Duisburg erzählt von der Abschiebung

Hochrangige Politikerin setzt sich für Visum für Bivsi R. ein - Mitschüler starten mehrere Aktionen