Duisburg

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Duisburg: Jetzt kommt er endlich zum Antrittsbesuch

Frank-Walter Steinmeier kommt mit seiner Frau Elke Büdenbender nach Duisburg.
Frank-Walter Steinmeier kommt mit seiner Frau Elke Büdenbender nach Duisburg.
Foto: imago

Duisburg. Eigentlich sollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Ende November 2017 zum Antrittsbesuch nach Duisburg kommen und mit seiner Frau Elke Büdenbender Duisburg-Marxloh besuchen. Doch der Besuch platzte.

Steinmeier konnte nicht weg

Grund: die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen. Steinmeier bekam in der schwierigen innenpolitischen Lage nach dem Scheitern der Gespräche zur Bildung einer Koalition eine wichtige Rolle.

Er musste dem Bundestag einen Kandidaten für das Amt des Bundeskanzlers vorschlagen.

Neuer Termin steht

Jetzt kommt raus: Steinmeier kommt noch im März zum Antrittsbesuch ins Ruhrgebiet. Am 12. und 13. März reist der Bundespräsident durch NRW. Am 12. März kommt er mit seiner Frau in Düsseldorf an. Zunächst besuchen sie Düsseldorf und Aachen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mord im Café Vivo bleibt mysteriös - Diese Fragen müssen geklärt werden

Warum solltest du in Duisburg studieren? 6 Gründe warum es hier viel cooler ist, als in Düsseldorf

• Top-News des Tages:

Zu viel Gewalt: Berliner Grundschule setzt Wachschutz ein

Drehbuch bei „Bares für Rares“? ZDF-Mitarbeiter spricht Klartext

-------------------------------------

Einen Tag später, am 13. März, besucht Steinmeier dann Duisburg, Dortmund und Altena.

Wird Marxloh kennenlernen

In Duisburg trägt er sich in das Goldene Buch der Stadt Duisburg ein. Dann lernt der Bundespräsident den Stadtteil Marxloh näher kennen.

Bei einem Rundgang in Duisburg-Marxloh mit Erläuterungen zur Tätigkeit der „Task Force Problemimmobilien“ besucht er auch eine „Schrottimmobilie". Danach besucht er das Geschäft „Melisam Gelinlik Brautmoden“ und spricht dort über die Situation des Einzelhandels vor Ort.

 
 

EURE FAVORITEN