Bürgerstiftung für Preis nominiert

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat heute die Nominierungen für den Kommunikationspreis „Kompass 2013“ bekannt gegeben. Eine der neun Stiftungen in der Endrunde für die Auszeichnung für herausragende Kommunikation, ist die Bürgerstiftung Duisburg. Sie ist in der Kategorie „Gesamtauftritt“ nominiert.

„Verantwortung zeigen, Bildung ermöglichen und gemeinsam Handeln“ lauten die drei Leitmotive der Bürgerstiftung Duisburg. 2004 als gemeinnützige Aktiengesellschaft gegründet, setzt sie sich für eine positive Stadtentwicklung in Duisburg ein – mit zahlreichen kreativen und erfolgreichen Projekten. Mit dem Gütesiegel „Erste Leseräume“ beispielsweise zeichnet die Stiftung die frühkindliche Leseförderung von Kindertagesstätten aus. In der Dialogreihe „Typisch Duisburg?!“ kommen Bürger ins Gespräch. Die Kampagne „Du – ich drück’ Dich“ ruft die Herzdruckmassage als lebensrettende Sofortmaßnahme ins Bewusstsein. Dank der zehn öffentlichen Bücherschränke der Kampagne „Du liest!“ sind nach nur einjährigem Bestehen mehr als 100 000 gespendete Bücher im Umlauf. „Geben – nehmen – tauschen – teilen“ lautet hier das Motto. Allein die beiden XXL-Bücherschränke in zwei Einkaufszentren stehen täglich 50 000 Menschen zur Verfügung. Eine Internetseite informiert über aktuelle Projekte. Zudem sind Bürgerstiftung und auch einzelne Kampagnen bei Facebook präsent. Persönliche Kontakte und der mehrmals jährlich erscheinende Stiftungsbrief vervollständigen die Kommunikation.