Brutale Räuber schlugen bei Überfall in Duisburg-Beeck mit Hammer auf Opfer ein

Nach einem Überfall in Beeck fahndet die Polizei nach den drei Tätern. Foto: Reiner Kruse
Nach einem Überfall in Beeck fahndet die Polizei nach den drei Tätern. Foto: Reiner Kruse
Foto: WAZ
Recht brutal gingen drei Kriminelle bei einem Überfall in einer Wohnung in Duisburg-Beeck vor. Nachdem die Bewohner die Tür geöffnet hatten, bedrohten die Räuber die drei Bewohner mit einer Schere und schlugen mit einem Hammer auf sie ein. Die Opfer mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Duisburg. In der eigenen Wohnung auf der Friedrich-Ebert-Straße in Beeck wurden am Samstag gegen 14.40 Uhr drei junge Männer (24 bis 28 Jahre) überfallen. Als es an der Wohnungstür klingelte, öffneten die Bewohner arglos die Tür.

Sofort drängten drei Personen hinein und schlugen auf einen der Bewohner ein. Sie bedrohten alle drei Geschädigten mit einer Schere und einem Hammer und forderten Bargeld. Dann schlugen die Täter sogar mit dem Hammer auf das Trio ein, so dass die Verletzten später ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ihre Beute: zwei Handys.

Bei den drei Tätern handelt es sich laut Augenzeugenberichten vermutlich um Schwarzafrikaner, die teilweise Tücher vor den Gesichtern trugen. Beschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, muskulös. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.