Briefwahl für die OB-Stichwahl in Duisburg ab sofort möglich

Am 20. Juni startet die Briefwahl für die Stichwahl, aus der der künftige Duisburger Oberbürgermeister hervorgehen soll.
Am 20. Juni startet die Briefwahl für die Stichwahl, aus der der künftige Duisburger Oberbürgermeister hervorgehen soll.
Foto: WR
Per Stichwahl können Duisburger Bürger am 1. Juli ihren neuen Oberbürgermeister wählen. Seit 14 Uhr kann in allen Bezirksämtern oder im zentralen Wahlamt per Brief Brief gewählt werden. Neue Wahlbenachrichtigungskarten werden nicht zugestellt.

Duisburg. Der neue Oberbürgermeister der Stadt Duisburg wird in der Stichwahl am Sonntag, 1. Juli 2012, von acht bis 18 Uhr ermittelt. Das Gebiet der Stadt Duisburg ist für die Stichwahl des Oberbürgermeisters in 357 Stimmbezirke eingeteilt.

Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Oberbürgermeisterwahl am 17. Juni 2012, die den Wahlberechtigten im Zeitraum vom 14. bis 26. Mai 2012 zugestellt wurden, sind gleichzeitig für die Stichwahl gültig. Es werden keine gesonderten Wahlbenachrichtigungen für die Stichwahl verschickt. Sollten Wahlberechtigte nicht mehr im Besitz ihrer Wahlbenachrichtigungskarte sein, so können die Informationen zu Stimmbezirk und Wahlraum bei Call Duisburg (0203-94 000) erfragt werden.

Briefwahl startet um 14 Uhr

Wer per Brief wählen möchte, muss die hierfür erforderlichen Unterlagen (Stimmzettel, Stimmzettelumschlag, Merkblatt für die Briefwahl sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag) bei der Stadt Duisburg - Wahlamt - beantragen. Dies kann schriftlich, mündlich in einem der Duisburger Bezirksämter, per E-Mail an briefwahl@stadt-duisburg.de oder online unter briefwahl.duisburg.de erfolgen. Die Briefwahl startet am 20. Juni um 14 Uhr in allen Bezirksämtern sowie im zentralen Wahlamt im Rahmen der Öffnungszeiten. Ausschließlich am Freitag, 29. Juni sind alle Briefwahlstellen bis 18 Uhr geöffnet.

 
 

EURE FAVORITEN