Duisburg

Bivsis Abschiebung beschäftigt auch Hundetrainer Martin Rütter

Martin Rütter ist Deutschlands bekanntester Hundetrainer.
Martin Rütter ist Deutschlands bekanntester Hundetrainer.
Foto: Klaus Grittner

Duisburg. Das Schicksal der Schülerin Bivsi und ihrer Familie bewegt nach wie vor ganz Duisburg. Schüler, Eltern und Freunde fordern, dass die mittlerweile 15-Jährige und ihre Familie, die nach Nepal abgeschoben wurden, wieder zurück in ihre Heimat nach Duisburg kommen dürfen.

Auch der Petitionsausschuss hat für eine Rückkehr von Bivsi und ihrer Familie gestimmt. Aber auch Duisburger Promis bewegt das Schicksal. So auch Hundetrainer und Buchautor Martin Rütter. Er wuchs in Homberg auf. Wir sprachen mit dem Familienvater und bekannten Hundetrainer über Bivsis Schicksal.

DER WESTEN: Wie haben Sie von der Abschiebung erfahren?

Martin Rütter: Ich habe online davon gelesen.

Was war Ihr erster Gedanke?

Dass die Welt immer kränker wird. Man beobachtet Leute über Jahre, die Kontakte zu terroristischen Vereinigungen haben und schaut dann hinterher verdutzt, wenn sie einen LKW in eine Menschenmenge steuern. Aber man schleift ein 14-jähriges, total integriertes Mädchen aus ihrer Schulklasse und schiebt sie ab. Herzlich willkommen im Wahnsinn...

Warum berührt Sie das Schicksal der Schülerin so sehr?

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Beats für Bivsi - Benefizkonzert mit Mola Adebisi für abgeschobene Schülerin und ihre Familie

-------------------------------------

Ich habe selber Kinder. Der Gedanke, dass eine Mitschülerin von ihnen so etwas erleben müsste, bringt mich zum Weinen. Für Bivsi ist das natürlich traumatisch und kaum in Worte zu fassen, aber für die Mitschüler eben auch!

Was hätte anders laufen müssen?

Ich kann das politisch nicht beurteilen, natürlich gibt es Gesetze und na klar müssen sich alle dran halten, aber mit gesundem Menschenverstand kann es doch nicht richtig sein, eine total integrierte, völlig unauffällige Familie abzuschieben.

Was können Sie tun und was wollen Sie tun, um Bivsi zu helfen?

Ich möchte finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, um nochmal juristisch einen Weg zu prüfen und hoffentlich finden zu können. Ich tue aber in erster Linie das, was ja jeder machen kann: eine Meinung haben und diese auch äußern. Ich hoffe einfach, dass viele andere Menschen mitmachen und sich für Bivsi einsetzen.

Martin Rütter und andere Promis stehen für Bivsi ein

Nicht nur Hundetrainer Martin Rütter bewegt das Schicksal der Schülerin. Auch andere Duisburger Promis wollen helfen. Der Steinhof in Huckingen veranstaltet mit dem Lions Club Duisburg Rhenania am Donnerstag, 13. Juli, um 19 Uhr ein Benefizkonzert für Bivsi und ihre Familie.

Konzert mit Star-Gästen

Hier kommen dann auch weitere Promis zusammen. Der TV-Moderator Mola Adebisi moderiert den Abend: Außerdem stehen auf der Bühne noch Blazing Jack, Georg Göbel (alias Ozzy Ostermann von Herbert Knebels Affentheater), Next Level und Impulsiv.

Auch Kai-Magnus Sting hat einen Auftritt zugesagt. Bivsi selbst wird über eine Liveschalte aus Nepal persönlich zu Wort kommen.

 
 

EURE FAVORITEN