Duisburg

Betrunkene (65) fällt in Duisburger Bus hin - doch ihre Helfer spuckt sie an!

Am Ende landete eine Betrunkene (65) im Polizeigewahrsam.
Am Ende landete eine Betrunkene (65) im Polizeigewahrsam.
Foto: iStock
  • Eine Betrunkene stürzt in einem Bus in Duisburg
  • Doch anstatt sich helfen zu lassen, muss die Frau (65) am Ende ins Polizeigewahrsam

Duisburg. Als eine Frau (65) am frühen Montagabend im stehenden Linienbus auf der Moerser Straße stürzte, wollten zwei Männer ihr nur aufhelfen.

Zum Dank rotzte sie die Helfer an

Doch dem Busfahrer (25) und einem Fahrgast (21) wurde nicht so gedankt, wie man vermuten würde. Die betrunkene Hingefallene fing an die Helfer anzuschreien und anzuspucken. Die Männer riefen daraufhin einen Rettungswagen.

Doch auch die Rettungshelfer ließ die Krefelderin nicht an sich ran.

Sie trat nach den Polizisten

Nun wurde auch die Polizei alarmiert. Doch die renitente Trinkerin ließ sich nicht beirren und beleidigte nun auch munter die Polizisten. Außerdem trat sie nach ihnen.

Sie versuchte dann, den Bus zu verlassen, was darin gipfelte, dass sie auf den Radweg stürzte und weiterhin wilde Beschimpfungen von sich gab.

Die Beamten schafften es schlussendlich die randalierende „Dame“ ins Gewahrsam zu bringen, wo sie dann Zeit hatte sich zu beruhigen.

(jgi)

Auch interessant:

Hier drängt sich Schlagloch an Schlagloch - ist das die schlimmste Straße in Duisburg?

Starfotograf Gerrit Starczewski wegen Nacktfotos von einer Minderjährigen verklagt

Chemie-Angriff auf Fahrschule in Duisburg? Polizei sucht Zeugen wegen gefährlicher Körperverletzung

 
 

EURE FAVORITEN