Beecker Kirmes soll ab 2017 schon im Juli beginnen

Geht es nach den Schaustellern, steigt die größte Kirmes am Niederrhein in Duisburg-Beeck ab 2017 bereits Anfang Juli.
Geht es nach den Schaustellern, steigt die größte Kirmes am Niederrhein in Duisburg-Beeck ab 2017 bereits Anfang Juli.
Foto: Lars Fröhlich / Funke Foto Services
Schausteller möchten die Beecker Kirmes auf Anfang Juli verlegen. Dann könnte es wieder mehr Großfahrgeschäfte dort geben. Entscheiden muss der Rat.

Duisburg. Ab 2017 soll die Beecker Kirmes knapp zwei Monate früher beginnen als bisher, nämlich Anfang Juli statt Ende August. Darüber entscheiden muss der Stadtrat am 24. November. Grund für die mögliche Änderung des Traditionstermines sind Wünsche der Schausteller, die zum einen die zeitliche Nähe der Kirmes zum populären und daher stets gut besuchten Ruhrorter Hafenfest beklagten als auch zur Neusser Kirmes.

Vor allem das große Schützenfest im rheinischen Neuss hatte laut Duisburg-Kontor-Chef Peter Joppa viele Betreiber von attraktiven „Großfahrgeschäften“ in den letzten Jahren bewogen, den Beecker Rummel aus dem Terminplan zu nehmen. Und diese Großattraktionen ziehen erfahrungsgemäß Kirmesbesucher in Scharen an. (mo)