Duisburger gerät in Windrad und verliert Teil seines Fußes

Der Duisburger verlor einen Teil seines Fußes bei Reperaturarbeiten auf einem Windrad.
Der Duisburger verlor einen Teil seines Fußes bei Reperaturarbeiten auf einem Windrad.
Foto: Imago

Weeze. Am Dienstagmittag verlor ein Duisburger bei Reparaturarbeiten an einem Windrad einen Teil seines Fußes. Der 38-Jährige reparierte mit einem Arbeitskollegen (40) eine Windkraftanlage bei Weeze.

Während der Arbeiten war die Rotorenbremse aktiv, das Rad drehte sich also nicht. Nach Abschluss der Arbeiten und der Deaktivierung der Rotorbremse geriet der 38-jährige Duisburger mit einem Bein in die Rotorblätter. Dabei zog er sich schwere Verletzungen am Fuß zu.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Räuber-Duo attackiert Senioren (79) im Duisburger Hinterhof - doch der weiß sich zu wehren

Du willst nach Duisburg ziehen? In diesen Wohnungen zahlst du jetzt mehr Miete

Schimmel, Gestank und Mäuse: Werden Duisburgs Polizisten wegen Gammel-Wachen krank?

-------------------------------------

Kollege seilt verletzten Duisburger ab

Sein Kollege reagierte direkt und seilte sich zusammen mit dem Duisburger an der Rückseite des Windrads ab. Am Boden kümmerten sich Rettungskräfte um den Verletzten.

Der 38-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht.

(mb)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel