Duisburg

Angriffe auf Behinderte: Polizei sucht Schläger aus Duisburg

Die Polizei sucht einen Mann, der einen behinderten Senior angegriffen haben soll. (Symbolbild)
Die Polizei sucht einen Mann, der einen behinderten Senior angegriffen haben soll. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Duisburg. Gleich zwei Mal griff ein Mann in Duisburg offensichtlich behinderte Menschen an.

Der erste Fall ereignete sich am Freitag (16. Februar), der Zweite am Sonntagnachmittag (18. Februar).

Die Attacke am Freitag geschah gegen 17 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Stormstraße. Ein 30-jähriger Duisburger wurde von dem Mann angesprochen und dann unvermittelt geschlagen.

Er blieb glücklicherweise unverletzt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Essener Tafel nimmt nur noch Deutsche an – Duisburger Kollegen: „Das ist ein fatales Signal‟

Kommt eine Grippewelle auf den Pott zu? So sieht es in den einzelnen Städten aus

• Top-News des Tages:

Dieselverbote auch im Ruhrgebiet? Diese Städte wären betroffen

Darum nimmt die Essener Tafel jetzt nur noch Deutsche auf

-------------------------------------

Der zweite Angriff am Sonntag war gegen 17:50 Uhr. Wieder griff der Mann einen, wie die Polizei beschreibt, offensichtlich behinderten älteren Herrn an einer Ampel an.

Ein 19-jähriger Zeuge ging dazwischen, hielt den Täter fest. Daraufhin wurde auch er angegriffen. Er wurde geschlagen und getreten. Dann flüchtete der Täter. Zwischenzeitlich ging der ältere Herr weiter.

Der 19-jährige Helfer musste ins Krankenhaus.

Polizei sucht nach Täter

Jetzt sucht die Polizei nach dem Schläger. Er sei etwa 18 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Er hatte eine schmale Figur und dunkle Haare. Er trug einen blauen Paris St.Germain-Jogger und eine dunkle Winterjacke mit Fell-Kapuze.

Wenn du etwas gesehen hast, melde dich bei der Polizei: 0203/ 2800. (göt)