Duisburg

Angriff auf Akil (13) in Moers – Tatverdächtiger gesteht Messerattacke nicht

Duisburg. Er soll den 13-jährigen Akil in Moers mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben.

Der Verdächtige stellte sich am Freitagmorgen der Polizei, gestehen will er den Angriff aber nicht.

------------------------------------

• Mehr zum Thema:

„Das ganze Treppenhaus war voller Blut!“ Nach Messer-Angriff in Moers berichtet Anwohnerin – Wurde Akil (13) bedroht?

„Akil hat Sturm geklingelt und sich hoch geschleppt“ – Nachbarin des niedergestochenen 13-Jährigen in Moers ist schockiert

• Top-News des Tages:

Horror in Wuppertal! Gelsenkirchener (23) entreißt fremdes Kind (5) den Eltern und springt mit ihm vor einfahrenden Zug

Kawoooom! Was du in Duisburg-Meiderich gehört hast, war ein Blitzeinschlag der höchsten Kategorie

-------------------------------------

Am Freitagmittag fand die polizeiliche Vernehmung des Moersers statt. Ob er zum Vorwurf schweigt oder die Tat abstreitet, wollte die Duisburger Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

>> Alle Infos zur schrecklichen Messerattacke auf Akil

Die Kriminalpolizei ermittelt weiter. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der zuständige Richter Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags an. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN