Duisburg

„Aktenzeichen XY“ (ZDF) aus Duisburg: Dieser eine Anruf kostet eine Frau 131.000 Euro! Polizei jagt diesen Mann

„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Moderator Rudi Cerne hat am Mittwoch einen Fall aus Duisburg vorgestellt.
„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Moderator Rudi Cerne hat am Mittwoch einen Fall aus Duisburg vorgestellt.
Foto: IMAGO / Eibner

Duisburg. Aktenzeichen XY“ behandelt einen Fall aus Duisburg!

Eine Frau aus Duisburg wollte nur hilfsbereit sein und hat es damit ins Fernsehen geschafft. Genauer gesagt zu „Aktenzeichen XY“ im ZDF.

Doch auf den Ruhm würde die 64-Jährige gerne verzichten. Die Dame aus Duisburg hätte stattdessen lieber ihr Geld zurück. Die Rede ist von 131.000 Euro. Ihr bitterer Fall wurde am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY“ im ZDF vorgestellt.

„Aktenzeichen XY“: Mann betrügt Frau aus Duisburg mit diesem Trick

„Hallo Irmgard, ich hatte einen Autounfall und brauche dringend Geld!“, meldete sich Ende September 2019 ein Mann bei der Duisburgerin, der sich als ihr Neffe ausgab.

++ Essen: Senior (82) will Corona-Impfung nicht verpassen – und nimmt DIESE Strapazen auf sich ++

Zwei Tage lang habe der vermeintliche Neffe immer wieder angerufen und die Dame aus dem Planetenviertel unter Druck gesetzt. Er hätte einen schweren Autounfall gehabt und viel Ärger mit der Polizei. Nur Geld könne ihm helfen. Die 64-Jährige kaufte ihm die Geschichte ab, wollte in der Not helfen.

-------------------

Mehr Nachrichten aus Duisburg:

Angeblicher Arzt aus Duisburg behauptet, er könne Krebs und HIV heilen – für einen Patient endete das fatal

Wetter-Phänomen in Duisburg: Mann schaut aus dem Fenster – jetzt hat er nur noch eine Frage

Duisburg: Unbekannte klingeln mitten in der Nacht an der Wohnungstür – dann wird es übel

-------------------

„Aktenzeichen XY“ aus Duisburg: Trickbetrüger ergaunert gewaltige Summe

Was die Duisburgerin nicht ahnte: Der Mann am anderen Ende der Leitung war nicht ihr Neffe, sondern ein Trickbetrüger. Damit der Schwindel nicht auffliegt, schickte er einen Abholer am 30. September gegen 16 Uhr zu seinem Opfer, der sich als „Herr Schwarzer“ ausgab.

++ Wetter in NRW: Nach A2 – auch auf A30 riesiges Stau-Chaos ++ Todesursache nach Leichenfund in Kleve steht fest ++

Mehrfach sollte der Abholer noch aufkreuzen, nahm so nach und nach insgesamt 131.000 Euro mit. Danach meldete sich der vermeintliche Neffe nie wieder. Erst dann wurde die 64-Jährige misstrauisch und wandte sich an die Polizei Duisburg.

So wird der Abholer beschrieben:

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß
  • sehr schlank
  • gepflegt

Zum Zeitpunkt der Tat trug er kurze schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart. „Wir versuchen alles, um diese Typen zu finden!“, versprachen die Duisburger Ermittler jetzt. Dabei sind sie aber auf Augenzeugen angewiesen, die den Geldabholer gesehen oder etwa verdächtige Beobachtungen zu den Tatzeitpunkten am 30. September und 1. Oktober im Planetenviertel gemacht haben.

„Aktenzeichen XY“ im ZDF am Mittwoch aus Duisburg

Der Fall wird am Mittwochabend ab 20.27 Uhr bei „Aktenzeichen XY“ im ZDF vorgestellt. Wer entscheidende Hinweise zur Ergreifung der Trickbetrüger machen kann, für den hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Du kannst Angaben zu dem Fall machen? Dann melde dich bitte an die Polizei Duisburg unter der Nummer: 0203-280-4667.

Fall aus Hagen bei „Aktenzeichen XY“

Auch ein anderer Fall aus NRW wurde bei „Aktenzeichen XY“ behandelt. Dabei geht es um einen Juwelenraub aus Hagen. Hier erfährst du mehr >>> (ak)