Aidsforscher kommt aus USA an die UDE

Mit Prof. Dr. med. Hendrik Streeck (37) kommt ein Experte für die Erforschung der Immunschwächekrankheit Aids an die Medizinische Fakultät der Uni Duisburg-Essen (UDE) am Uniklinikum Essen (UK Essen). Die Professur wurde in Kooperation mit dem Zentrum für Medizinische Biotechnologie (ZMB) der UDE eingerichtet.

Der Fokus seiner Arbeit liegt auf dem HI Virus und AIDS. Seit Jahren arbeitet Streeck zusammen mit internationalen Partnern an der Entwicklung eines Impfstoffes. Nach seinem Medizinstudium an der Charité Berlin war Streeck unter anderem als Postdoc an der Harvard Medical School und am Ragon Institute of MGH, MIT and Harvard tätig. 2009 wurde er mit dem DAIG-Forschungspreis der Deutschen AIDS-Gesellschaft ausgezeichnet.

Streeck konnte mit Unterstützung der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung und der German Scholars Organization aus den USA berufen werden. Über die „Els- Kröner-Fresenius-Förderinitiative für medizinische Spitzenforscher aus dem Ausland“ wird er in den nächsten fünf Jahren mit über 200.000 Euro gefördert.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen