Duisburg

Achtjähriger rennt in Duisburg auf die Straße - Autofahrer kann nicht mehr ausweichen

Ein Achtjähriger rannte am Freitagabend einfach auf die Straße. (Symbolbild)
Ein Achtjähriger rannte am Freitagabend einfach auf die Straße. (Symbolbild)
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Duisburg. Ein Achtjähriger hat am Freitagabend gegen 22 Uhr mit anderen Kindern auf einem Gehweg in der Gerhart-Hauptmann-Straße gespielt, als er plötzlich auf die Straße rannte. Ein Autofahrer (39) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr das Kind an.

Laut Polizei war der Autofahrer mit angemessener Geschwindigkeit unterwegs, als das Kind unvermittelt zwischen parkenden Autos auf die Straße gerannt ist.

Der Junge erlitt durch den Unfall Prellungen an Armen und Beinen und klagte über Kopfschmerzen. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt und konnte das Krankenhaus schnell wieder verlassen. (fb)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel