A59-Sperrung fällt wegen Trauerfeier aus

Duisburg. Im Rahmen der Bauarbeiten zur Übertunnelung der A59 sollte die Autobahn in Duisburg eigentlich an diesem Wochenende teils voll gesperrt werden. Mit Rücksicht auf die Trauerfeier für die Loveparade-Opfer werden die Arbeiten jedoch verschoben.

Die für dieses Wochenende angekündigteVollsperrung der A59 in Duisburg wird abgesagt. Das kündigte die der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW an. Man wolle durch den Verzicht auf die geplanten Bauaktivitäten Rücksicht auf die am Samstag stattfindenden Trauerfeierlichkeiten in Gedenken an die Opfer der Loveparade nehmen, hieß es. Die Sperrung der A59 und die Umleitungen hätten innerstädtischen Ausweichverkehr zur Folge gehabt.

Die Sperrung sollte ursprünglich am Freitag um 18 Uhr beginnen und bis Montagmorgen dauern. Wann die Bauarbeiten und die Sperrung nachgeholt werden, ist noch offen.

 
 

EURE FAVORITEN