Duisburg

War es Brandstiftung? Lkw fackelt unter Brücke ab - so lange ist die A59 noch gesperrt

Die A59 bei Duisburg ist in den kommenden Tagen gesperrt.
Die A59 bei Duisburg ist in den kommenden Tagen gesperrt.
Foto: Feuerwehr Duisburg

Duisburg. Ein mit Holzpaletten beladener Lkw ist am frühen Montagmorgen unterhalb der Berliner Brücke an der A59 bei Duisburg abgebrannt.

Gegen 3:23 Uhr hatte das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Flammen schon auf zwei weitere Autos übergegriffen.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Pilotprojekt in Duisburg: So wollen Staatsanwälte die Clan-Kriminalität bekämpfen

Er rappte mit Kollegah und Farid Bang! Rapper Majoe und Duisburgs OB Link laden zum Spaziergang durch Marxloh

• Top-News des Tages:

Horror in Wuppertal! Gelsenkirchener (23) entreißt fremdes Kind (5) den Eltern und springt mit ihm vor einfahrenden Zug

Kawoooom! Was du in Duisburg-Meiderich gehört hast, war ein Blitzeinschlag der höchsten Kategorie

-------------------------------------

A59 bei Duisburg gesperrt

Ein dritter Wagen wurde durch die enorme Hitze beschädigt. Glücklicherweise befanden sich in den Fahrzeugen keine Menschen.

Durch den Brand wurden Stahlseile der Brücke beschädigt. Es könnte sein, dass dabei die Statik gefährdet ist. Aufgrund dessen hat die Polizei vorsorglich Teile der A59 gesperrt. In Fahrtrichtung Dinslaken ist die Strecke zwischen Ruhrort und Meiderich gesperrt.

Der Verkehr wird ab dem Autobahnkreuz A40 in Fahrtrichtung Nord abgeleitet.

Auch in den nächsten Tagen wird die A59 nicht freigegeben, sagt Bernd Löchter von „Straßen NRW“ auf DER WESTEN-Anfrage. Bis mindestens Donnerstag bleibt der Streckenteil gesperrt. Derzeit werden die Spannglieder abgebaut. Sie wurden durch den Brand beschädigt. Spannglieder halten die Brücke auf Spannung. Wie lange es genau dauern wird, bis die A59 wieder freigegeben wird, ist noch unklar.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Feuer um Brandstiftung handeln könnte. Wenn du etwas gesehen hast, melde dich bei der Polizei unter: 0203 280-0. (göt)

 

EURE FAVORITEN