Veröffentlicht inDuisburg

A40 bei Duisburg – Autofahrer rätseln: Lauert hier der nächste „Superblitzer“?

essen-duisburg-blitzer.JPG
Auf der A40 am Kreuz Kaiserberg in Richtung Essen lauert seit Kurzem dieser Blitzer. Foto: Justin Brosch

Duisburg. 

Am Kreuz Kaiserberg bei Duisburg müssen Autofahrer ab sofort besonders vorsichtig sein.

Auf der A40 in Richtung Essen gibt es seit Kurzem einen neuen Blitzer. Das Gerät befindet sich 50 bis 100 Meter hinter der Unterführung der Carl-Benz-Straße.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit an dieser Stelle beträgt 80 km/h.

————————————

• Mehr Themen:

Exhibitionist onaniert in Duisburger Therme – dann rückt die Polizei an

Oberhausen: Familien-Clans gegen aufeinander los – am Ende stehen sich 50 Personen gegenüber

• Top-News des Tages:

Aldi: Filiale in Bochum komplett ausgeräuchert – mit Folgen für die Lebensmittel

Lidl: Kunden sauer, weil dieser Verkaufsschlager nach Minuten vergriffen ist – so reagiert der Discounter

————————————-

Blitzer in Duisburg ähnelt Hagener „Superblitzer“

Das Gerät ähnelt in seinem eigenwilligen Design dem „Superblitzer“, der zu Jahresbeginn in Hagen in nur 18 Tagen ganze 7.000 Autofahrer geblitzt hatte – mit einem simplen Trick (hier die Einzelheiten). Autofahrer aus Duisburg sind aus dem Stadtzentrum eigentlich lange, schmale Blitzersäulen gewöhnt.

+++ Achtung! Das bedeuten die Streifen auf den Duisburger Blitzern für dich als Autofahrer +++

Auch in Mülheim gibt es seit wenigen Wochen neue Blitzer an einer besonders heiklen Stelle. Die Konrad-Adenauer-Brücke gilt als Rasermeile von Mülheim. Weil es auf der Brücke keinen Standstreifen gibt, konnten dort bisher keine Blitzer platziert werden. Damit ist jetzt Schluss (hier alle Infos).

Solltest du mal zu Unrecht geblitzt werden, kannst du übrigens nachträglich dein Geld zurückverlangen (hier die Hintergründe). (dhe)