30 Menschen halten Nachtwache am Duisburger "Problem-Haus"

Hier halten Bürger Nachtwache: Der Wohnkomplex in Duisburg-Rheinhausen.
Hier halten Bürger Nachtwache: Der Wohnkomplex in Duisburg-Rheinhausen.
Foto: dpa
Die Nacht zu Mittwoch soll vor dem sogenannten "Problem-Haus" in Duisburg relativ ruhig gewesen sein. Unterstützer hatten Nachtwachen organisiert, um die Bewohner zu beschützen. Nun bereiten sie sich auf eine Demonstration vor - Pro Deutschland hat für den 29. August eine Veranstaltung angemeldet.

Essen.. "Die Nacht war ruhig" - Teilnehmer der nächtlichen Wachen vor dem "Problem-Haus" in Duisburg-Rheinhausen haben am Mittwochmorgen von einer relativ entspannten Lage "In den Peschen" berichtet. "Das Haus schläft", sagte Annegret Keller-Steegmann, eine der Initiatorinnen. Erneut versammelten sich ungefähr 30 Menschen rund um die Wohnblöcke. Auch eine Landtagsabgeordnete sei vor Ort gewesen - "sie war entsetzt", darüber dass solche Nachtwachen überhaupt notwendig sind. Inzwischen haben Unterstützer auch einen Twitter-Account erstellt. Unter anderem berichten dort Teilnehmer der Nachtwachen von ihren Erlebnissen.

Trotzdem sind viele Bewohner offenbar nach wie vor beunruhigt. Ein Vater habe gefragt, ob er seine Kinder nicht doch besser zu Bekannten nach Duisburg bringen solle; viele Leute aus dem Haus seien weit bis nach Mitternacht auf. "Sie schauen sich die Gesichter der Leute, die dort stehen, ganz genau an - auch von uns", beschreibt Keller-Steegmann.

Polizei zeigt sich weiter regelmäßig

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sollen erneut Autofahrer vor dem Haus aufgetaucht sein. "Die waren nicht einfach nur zum Gucken da." Die Polizei habe sich aber ebenfalls regelmäßig gezeigt. Gerüchte, nach denen Beamte vor dem Haus ab sofort dauerhaft eingesetzt würden, dementierte ein Sprecher der Duisburger Polizei. "Es bleibt alles beim Alten: Wir sind Tag und Nacht mehrfach vor Ort."

Unterdessen überlegen die Unterstützer, wie sie einer Demonstration am 29. August entgegen treten. Pro Deutschland hat für diesen Donnerstag eine Demo vor dem "Problem-Haus" in Rheinhausen angemeldet, wie die Polizei bestätigt.

 
 

EURE FAVORITEN