Versuchter Überfall auf Büdchen

Nach einem versuchten Überfall auf einen Kiosk in Friedrichstadt fahndet die Polizei nach einem etwa 30 Jahre alten Mann. Der Gesuchte wird verdächtigt, in der Nacht zu Freitag einen Kiosk an der Hüttenstraße überfallen zu haben. Es wurde nichts entwendet. Die beiden Angestellten, zwei Frauen im Alter von 51 und 33 Jahren, blieben unverletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen betrat gegen 1 Uhr nachts ein mit einer weißen Sturmhaube maskierter Mann das Büdchen. Unter Vorhalt eines Messers forderte er die Herausgabe des Bargeldes. Die Angestellten weigerten sich, das Geld auszuhändigen und drückten den Alarmknopf. Daraufhin flüchtete der Räuber. Er lief zunächst in Richtung Corneliusstraße und dann weiter in Richtung Herzogstraße. Danach verlor sich seine Spur.

Der Gesuchte hat eine kräftige Statur. Er ist 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat ein südländisches Erscheinungsbild und schwarze Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Lederjacke und einer dunklen Hose bekleidet. Er trug ein rot-weißes Holzfällerhemd. Hinweise richten Zeugen an das Kriminalkommissariat 13 unter 0211/8700.

EURE FAVORITEN