Student in Düsseldorf bewusstlos gewürgt

Die Polizei ermittelt: Ein Student war in Düsseldorf von zwei Unbekannten überfallen worden.
Die Polizei ermittelt: Ein Student war in Düsseldorf von zwei Unbekannten überfallen worden.
Foto: WAZ FotoPool
Ein 19-Jähriger wurde nach der Rückkehr aus der Altstadt am Sonntagmorgen von zwei unbekannten Männern in Benrath überfallen.

Düsseldorf. Auf seinem Heimweg wurde am Sonntagmorgen ein 19-jähriger Student auf der Straße „Schöne Aussicht“ in Düsseldorf-Benrath von zwei Männern überfallen. Während der eine ihn von hinten würgte, bis er das Bewusstsein verlor, griff der andere in seine Hosentaschen und entwendete seine Geldbörse und ein Mobiltelefon. Als das Opfer wieder zu sich kam, verständigte es die Polizei. Ärztlicher Hilfe bedurfte der 19-Jährige seinen Angaben zufolge nicht.

Um 6.35 Uhr fuhr der Student mit der Straßenbahn 701 von der Altstadt aus nach Benrath. Dabei seien ihm bereits zwei Männer aufgefallen, die mit ihm in der Bahn saßen. Nachdem er ausgestiegen war, habe er über die Straße „Schöne Aussicht“ nach Hause gehen wollen, als ihn plötzlich einer der beiden in gebrochenem Deutsch ansprach und so die Aufmerksamkeit des 19-Jährigen auf sich zog.

Fünf bis zehn Minuten bewusstlos

Plötzlich legte der andere den Arm um den Hals des Opfers und würgte es bis zur Bewusstlosigkeit. Der Student sank zu Boden, spürte aber noch wie ihn jemand durchsuchte. Als er wieder zu sich kam (nach eigenem Empfinden nach etwa 5 bis 10 Minuten), bemerkte er das Fehlen seiner Geldbörse und seines Handys. Er verständigte von zu Hause aus die Polizei. Verletzt sei er nach eigenem Bekunden nicht.

Die Täter beschrieb der Geschädigte wie folgt: Der eine war etwa 1,75 Meter groß, 30 Jahre alt und hat normale Statur. Er ist glatzköpfig oder hat wenig Haare, trägt einen Bart und hat dunklen Teint.

Der zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß und dünn, sprach gebrochenes Deutsch.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 35 unter 0211/8700. (we)

 
 

EURE FAVORITEN