Sonnentempel am Airport lieferteSolarstrom für 521 Haushalte

Lohausen..  Gut ein Jahr nach Inbetriebnahme lässt sich eine sehr positive Bilanz der Photovoltaikanlage auf dem Düsseldorfer Flughafen ziehen: Fast zwei Millionen Kilowattstunden Strom hat die Sonne mit dieser zwei Megawatt starken Anlage geliefert, exakt waren es 1,929 Millionen Kilowattstunden, meldet die Grünwerke GmbH, eine Stadtwerke-Tochter – so viel wie 521 Vier-Personen-Haushalte benötigen. Die Anlage ging im Dezember 2011 in Betrieb. Und weil die Nutzung der Sonnenenergie völlig schadstofffrei ist, wurden in diesem Zeitraum fast 970 Tonnen Kohlendioxid (CO2) vermieden. Das entspricht ungefähr den Emissionen, die 300 Mittelklasse-Pkw bei einer Jahresfahrleistung von 20000 Kilometern ausstoßen.

Für alle, die sich für die Leistung und die Ergebnisse der Photovoltaikanlage am Airport interessieren, haben die Grünwerke im Flughafenterminal eine mobile Informations-Säule aufgestellt.

Anlagendaten auf dem Display

Dort sind die aktuellen Anlagendaten auf einem Display für jedermann abzulesen. Neben genaueren Informationen zu der Anlage wird auch ein Zeitrafferfilm der Bauphase gezeigt. Die Säule steht aktuell in der Abflugebene im Terminal A, wird aber im Laufe der Zeit an verschiedenen Stellen im Terminal platziert.

Eine weitere Anzeigetafel haben die Grünwerke am Hofladen der Werkstatt für angepasste Arbeit im Südpark im Stadtteil Wersten aufgestellt. Diese informiert über die Photovoltaikanlage auf dem Gebäude der Werkstatt für angepasste Arbeit an der Zülpicher Straße in Heerdt, die die Grünwerke im September 2011 in Betrieb genommen haben.

Alle Erzeugungsanlagen der Grünwerke haben im Jahr 2012 insgesamt mehr als 25 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt und somit zu einer Vermeidung mehr als 12000 Tonnen Kohlendioxid beigetragen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel