Segensreiche Fortbildung

Jedes Jahr reisen tausende von Ärzten zu Kongressen, um die neusten Ergebnisse der Wissenschaft zu diskutieren. In den Kliniken sind dann Notbesetzungen, zumindest sind die Spezialisten weg. Wie wirkt sich das aber auf die medizinische Qualität aus?

Diese Frage haben nun Wissenschaftler in den USA im Hinblick auf die Sterblichkeit von Herzinfarkten in kardiologischen Abteilungen während des nationalen Kardiologenkongresses in den Jahren 2002 bis 2011 untersucht. Zum Vergleich wählte man jedes Jahr Zeiträume außerhalb der Kongresszeit aus. In die Analyse gingen über 8500 Herzinfarkte an 82 Tagen während des Kardiologenkongresses und über 57 000 Herzinfarkte an Kontrolltagen ein.

Das Ergebnis ist überraschend: : Die Sterblichkeit war bei Herzinfarkten an Kongresstagen mit 17% signifikant niedriger im Vergleich zu 24,8% an den Kontrolltagen. Auch die Prognose bei Herz-Kreislauf-Stillstand war an Kongresstagen besser als an Kontrolltagen.

Diese Daten zeigen sehr schön, dass ärztliche Fortbildungen in mehrfacher Hinsicht segensreich sein können!

www.vkkd.de

EURE FAVORITEN