Rosenmontagszug in Düsseldorf wird am 13. März nachgeholt

Es gibt einen neuen Termin für den Düsseldorfer Rosenmontagszug.
Es gibt einen neuen Termin für den Düsseldorfer Rosenmontagszug.
Foto: Kai Kitschenberg / Funke Foto Services
Der wegen Wetterkapriolen abgesagte Rosenmontagszug wird am Sonntag, 13. März nachgeholt. Ein Sprecher hat diesen Termin inzwischen bestätigt.

Düsseldorf.. Autatmmen bei den Narren in Düsseldorf und Umgebung. Der närrische Lindwurm, am Rosenmontagmorgen wegen des Sturms "Ruzica" kurzfristig abgesagt, wird am Sonntag, 13. März nachgeholt. Darauf haben sich die Verantwortlichen am Dienstag verständigt.

Nach der Absage standen mehrere Termine im Raum. Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte sich für den 29. Februar stark gemacht ("wäre dieses Jahr perfekt“). Michael Laumen, Präsident des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) sagte dagegen: "Ich könnte mir eher den Zoch Mitte Mai vorstellen, da ist es frühlingshaft, da kommt uns nichts mehr in die Quere.“

Neuer Termin liegt in der Fastenzeit

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki brachte den 6. März ins Spiel. Über seinen Stadtdechanten Ulrich Hennes ließ er ausrichten, dass er mit einem Rosenmontagszug zur Fastenzeit keine Probleme hätte. Allerdings wäre an diesem Tag in Düsseldorf auch ein verkaufsoffener Sonntag gewesen, was zu Problemen hätte führen können.

In der Fastenzeit liegt auch der 13. März. Das Datum wollte das Comitee Düsseldorfer Karneval eigentlich erst am Dienstagabend während des "Närrischen Zapfenstreichs", traditionell das offizielle Ende des Karnevals in der Landeshauptstadt, vor dem Rathaus bekanntgeben. Der Termin sickerte allerdings bereits vorher durch.

Bei einem neuen Rosenmontagszug sollte es nach Ansicht von Wagenbauer Jacques Tilly auch neue Mottowagen geben. "Es wäre ein Gesichtsverlust, wenn Düsseldorf keine aktuellen politischen Mottowagen hätte", sagte der Künstler. Die eigentlich für diesen Zug vorgesehen Wagen werden bereits demontiert.

EURE FAVORITEN