Prominente helfen OB Kandidat Geisel

Thomas Geisel , Internetseite , Foto: Stefan Arend / WAZ Fotopool
Thomas Geisel , Internetseite , Foto: Stefan Arend / WAZ Fotopool
Foto: WAZ
Prominente, Kulturschaffende und Unternehmer rufen dazu auf, Thomas Geisel als neuen Oberbürgermeister zu wählen. Auf der Internetseite des OB-Kandidaten erklären beispielsweise Manni Breuckmann, Helge Achenbach, Theaterchef René Heinersdorff oder Sven Kukulies, Veranstalter des Open-Air Kinos, neben ihrem Porträt in kurzen Sätzen, warum sie Geisel am 25. Mai wählen werden.

Düsseldorf..  Zumindest beim Wahlkampf 2.0 im Internet hat SPD-Kandidat Thomas Geisel jetzt seinen Kontrahenten OB Dirk Elbers mit einer überraschenden Initiative abgehängt: Prominente, Kulturschaffende und Unternehmer rufen dazu auf, Thomas Geisel als neuen Oberbürgermeister zu wählen. Auf der Internetseite des OB-Kandidaten erklären beispielsweise Manni Breuckmann, Helge Achenbach, Theaterchef René Heinersdorff oder Sven Kukulies, Veranstalter des Open-Air Kinos, neben ihrem Porträt in kurzen Sätzen, warum sie Geisel am 25. Mai wählen werden.

Unter ihnen sind auch einige Düsseldorfer, die bisher nach eigenen Aussagen CDU gewählt haben.

Der bekannte Sportmoderator Manni Breuckmann etwa postet: „Ich wähle Thomas Geisel, weil es jetzt mal gut ist mit Glitzer und Glamour in Düsseldorf. Ein OB Geisel steht für bezahlbare Familien-Wohnungen und für die stärkere Unterstützung der Stadtteile. 2:0 für Thomas Geisel.“ Auch Kunstberater Helge Achenbach lässt keinen Zweifel an seinem Votum: „Ich wähle Thomas Geisel, weil er Mut zur Veränderung hat.“ Und René Heinersdorff als bekennender „Wechselwähler“ meint, es habe sich eine „Unkultur der politischen Debatte entwickelt“, während Geisel „eine Offenheit ausstrahlt“.

Geisel hatte auf seiner Internetseite www.thomasgeisel2014 zwar einen Aufruf zum Mitmachen veröffentlicht. Aus dem Wahlkampfteam heißt es aber, es hätten sich etliche Düsseldorfer auch von sich aus gemeldet mit der Ansage, „Wir wollen einen anderen OB“. Rund 25 bekannte Köpfe gehören zu den ersten Wahl-Helfern, darunter sind auch Anwälte wie Sportförderer Peter Kluth, und Unternehmer wie der Aufsichtsrat Gabor Beyer, oder der Chef der Weissen Flotte, Michael Küffner, ebenso wie Kino-Veranstalter Sven Kukulies. Er lobt Geisel, „weil er als SPD-Mitglied in der Freien Wirtschaft sehr erfolgreich war und somit wirtschaftliche Kompetenz und soziale Verantwortung in einer Person verkörpert“.

Für Geisel, inzwischen bekannt als Querflötist, werben auch Künstler und Musiker wie Dirigent Ernst von Marschall. Seniorenberater Horst Grass dagegen schreibt kurz und bündig: „Thomas Geisel wählen ist eine vornehme Pflicht“.

Kandidat Geisel will Anfang Mai alle seine im Internet abgebildeten Wahlhelfer zum Dank zu einem Umtrunk einladen – selbstverständlich auf dem Ausflugsschiff „MS Stadt Düsseldorf“.

 

EURE FAVORITEN