Neujahrsempfang und Jubilarehrungen

Erkrath..  Mittlerweile ist der Neujahrsempfang der Hochdahler Chöre zur Tradition geworden. Auch in diesem Jahr haben der Frauen- und Männerchor zum Empfang in den Lokschuppen in Erkrath gebeten, um gemeinsam zu feiern und auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Neben musikalischen Darbietungen der beiden Chöre war das Highlight der Auftritt der Sopranistin Anett Fritsch, die Arien aus „Figaros Hochzeit“ und „La Bohème“ sang. „Die Hochdahler Chöre sind ein musikalisches Juwel in Erkrath“, sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll in ihrer Begrüßungsrede.

Bei der anschließenden Ehrung wurden Mitglieder ausgezeichnet, die den Chören über eine Zeitspanne von 25, 40 oder sogar 60 Jahre hinweg treu geblieben sind. Drei Jubilare feiern in diesem Jahr sogar eine 60-jährige Verbundenheit mit dem Chor: Detmar von Foerster, Herbert Frischen und Edda Frinke. Auch das ehrenamtliche Engagement hat einen hohen Stellenwert: Sowohl der Frauen- als auch der Männerchor engagieren sich für Kinder in Not und für das Projekt „Singpause“, das Erkrather Grundschulkindern eine musikalische Grundausbildung ermöglicht.

EURE FAVORITEN