Neue Laternen blitzen

Ärger mit den neuen LED-Leuchten, die die Gaslaternen ersetzen. Manche Lampen blitzen plötzlich. Foto: Sergej Lepke
Ärger mit den neuen LED-Leuchten, die die Gaslaternen ersetzen. Manche Lampen blitzen plötzlich. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf.. In Lohausen hat es beim neuen Pilotprojekt mit modernen Laternen einen Fehlstart gegeben. Fünf LED-Lampen fingen plötzlich an zu blitzen.

Erst seit wenigen Wochen sind 50 hochmoderne LED-Laternen in einem kleinen Wohngebiet neben dem Lantz’schen Park in Betrieb. Das ehrgeizige Pilotprojekt kostet zwar über eine halbe Million Euro, langfristig will die Stadt aber damit viel Geld sparen und einen Teil der alten Gaslaternen in Düsseldorf durch äußerst sparsame Leuchtdioden (LED) ersetzen. Allein im Versuchsgebiet Lohausen würde der Energieverbrauch von 163 000 auf nur 7000 Kilowattstunden pro Jahr gesenkt. Klingt verlockend. Nun sind diese neuen futuristisch anmutenden Lampen nicht gerade eine Augenweide, auch vermisst der eine oder andere Anlieger das weiche, matte Licht, das die inzwischen abgerissenen Gaslaternen ausstrahlten. Doch das eigentliche Problem ist viel gravierender: Die eine oder andere Straßenlaterne fängt plötzlich an zu blitzen.

Die Blitze auf der Anna-v. Krane-Straße sind so grell, dass Nachbarn sogar aus dem Schlaf gerissen wurden und nicht mehr einschlafen konnten. Innerhalb weniger Tage hagelte es Beschwerden bei den Stadtwerken. Die rückten allein in der vergangenen Woche sieben Mal aus, um der Sache auf den Grund zu gehen. Auch heute war der Entstörungsdienst mit Vertretern der Stadtwerke-Abteilung „Öffentliche Beleuchtung“ vor Ort. Doch bisher heute hat man die Ursache für den Defekt nicht gefunden.

„Unsere Leute selbst haben auch an Laternen Flashs beo-bachtet. Das ist ein richtiges Ärgernis für die Anwohner “, bestätigt Stadtwerke Sprecher Michael Pützhofen. „!Aber wir können die Störung nicht zuordnen. Plötzlich blitzt es, dann wieder nicht - unabhängig von der Witterung und der Tageszeit.“

Dieses Phänomen ist bisher einzigartig. „Woanders ist das noch nicht aufgetreten“, berichtet Pützhofen. Fünf defekte LED-Laternen auf der Anna-v.-Kranestraße mussten bereits ausgetauscht werden. Die blitzenden Leuchten werden zum Hersteller GSB gebracht - und kommen dort auf den Prüfstand. Schließlich hat die Firma ureigenes Interesse daran, den Fehler zu finden. Denn normalerweise sollten Leuchtdioden 50 000 Betriebsstunden einwandfrei funktionieren. Bei einer normalen elektrischen Lampe liegt die Lebenserwartung bei 16 000 Stunden.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen