Düsseldorf

Nach tödlichem Motorradunfall in Düsseldorf: Hinweise auf illegales Rennen

In der Nacht zum Sonntag ist ein Motorradfahrer beim Aufprall gegen einen Transporter verstorben.
In der Nacht zum Sonntag ist ein Motorradfahrer beim Aufprall gegen einen Transporter verstorben.
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. In der Nacht zu Sonntag ist es gegen 1 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall in Düsseldorf gekommen. Ein 21-jähriger Motorradfahrer prallte gegen einen Transporter. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Unfallursache noch nicht abschließend geklärt

Der Unfall passierte im Kreuzungsbereich der Kevelaerer Straße/Zülpicher Straße. Das Motorrad und der Transporter kollidierten hier aus bislang noch nicht abschließend geklärten Gründen. Der Motorradfahrer soll laut bisherigen Zeugenaussagen mutmaßlich über eine rote Ampel gefahren sein. Trotz mehrerer Reanimationsversuche verstarb der 21-Jährige noch am Unfallort.

Zeugenaussagen: Auch Auto des Bochumers (21) zu schnell

Außerdem soll der Motorradfahrer zu schnell unterwegs gewesen sein, so Marcel Fiebig von der Polizei Düsseldorf. Es könne sich vermutlich um ein illegales Rennen gehandelt haben. Vereinzelte Zeugen sagten bei der Düsseldorfer Polizei aus, dass auch das Auto eines 21-jährigen Bochumers zu schnell unterwegs war.

Lieferten sich die beiden vor dem Unfall ein Rennen auf der Straße? Die genaue Rolle des Autofahrers wird noch weiter geklärt.

Der Bochumer (21) war zur Unfallzeit an der Rotlicht zeigenden Ampel der Kevelaerer Straße mit seinem Mercedes ordnungsgemäß zum Stehen gekommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

War es ein illegales Rennen? Tödlicher Unfall in Düsseldorf: Motorradfahrer (21) prallt gegen Transporter

Brauereichef testet „Stauder-Eis“ – so schmeckt das gefrorene Bier aus Essen

• Top-News des Tages:

„Teenie-Mütter“ auf RTL2: Pärchen aus Dortmund erwartet ein Baby – doch die Geburt wird zum Schock

Deutscher Wetterdienst warnt: Hier kommt es am Abend zu starkem Gewitter

-------------------------------------

Kevelaerer Straße war komplett gesperrt

Die Straße wurde nach dem Unfall zunächst komplett gesperrt und der Unfallort ausgeleuchtet. Die Polizei nahm alle Unfalldaten auf, um zu ermitteln, wie es zum schweren Unfall kommen konnte. Jetzt werden die Unfallspuren ausgewertet.

Ermittlungen zu illegalem Rennen beginnen

„Heute beginnen erst die weiteren Ermittlungen, Bremsspuren wurden gesichert und weitere Spuren werden jetzt ausgewertet“, sagte Polizeisprecher Marcel Fiebig am Montag gegenüber DER WESTEN.

Das Auto des 21-jährigen Bochumers und auch das Motorrad wurden zu weiteren Ermittlungen sichergestellt. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN