Mensa-Konzept in Monheim geht auf

Monheim.. Etwa 250 warme Mittagessen pro Tag sind das Resultat des neuen Mensakonzeptes der Peter-Ustinov-Gesamtschule. Vertreter der Stadt, Schulleitung, Arbeiterwohlfahrt und Eltern haben es ausgearbeitet.

Dabei stellten die Ausgangsvoraussetzungen einige Probleme: „Eine Küche gibt es in der Mensa nicht, das Essen muss angeliefert werden“ erklärt Rainer Franke, Vorsitzender der Schulpflegschaft. Trotzdem sollen die Gerichte schmecken. Man einigte sich schließlich mit einem Caterer aus Hilden. Durchschnittlich 150 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule kommen si täglich in den Genuss. Auch die benachbarte Grundschule am Lerchenweg profitiert von dem Angebot. Etwa 100 Kinder der Ganztagsschule essen am Falkenweg zu Mittag. In den nächsten drei Jahren könnten es 200 werden, schätzt Schulleiter Achim Nöles.

Die fünften Klassen gehen geschlossen mit einem Lehrer zum Essen. „Die Begleitung unserer Kinder war ein zweiter wichtiger Punkt des neuen Konzepts“ erläutert Petra Gahmann, Leiterin des Mensaausschusses. An jedem Tisch hängt ein Schild, reserviert ihn für eine bestimmte Klasse. „Das gemeinsame Essen in einer ansprechenden Umgebung mit Blumen auf den Tischen schafft ein positives Gemeinschaftserlebnis“ freut sich Gesamtschul-Leiterin Regina Lingel-Moses. Neben Tischsitten lernten die Kinder auch Pflichten zu übernehmen: sie räumen ab und machen sauber.

Abgerechnet wird mit einer Chipkarte

Für die Abrechnung erhält jeder Schüler erhält eine Chipkarte. Darauf werden die entsprechenden Mahlzeiten verbucht. Der wöchentliche Essensplan steht im Internet auf der Homepage der Schule. Noch am selben Tag bis 10 Uhr vormittags können Bestellungen aufgegeben werden. Die Schülerinnen und Schüler wählen täglich zwischen zwei Gerichten - eines mit Fleisch und ein vegetarisches. Schweinefleisch steht nicht auf dem Speisezettel. Für 2,80 Euro gibt es zum Hauptgericht einen frischen Nachtisch mit Quark oder Obst.

Torben, 10 Jahre, geht in Klasse 5b und ist vom Mittagessen begeistert. Heute gibt es sein Lieblingsgericht: Pizza. Für die Zukunft wünscht er sich, dass er mit seinem Freund gemeinsam essen kann. Dieser geht in Klasse 6 und kann seine Mittagspause schon frei gestalten. Auch Laura aus Klasse 5a freut sich auf die Mittagspause mit ihren Freunden Nina, Ebru, Canan und Irfan. Sie essen am liebsten Pfannkuchen.

 
 

EURE FAVORITEN