Marathon für die Schwimmer

Das Wetter war in dieser Saison bislang sehr wechselhaft. Doch der Förderverein Flossen weg im Kaiserswerther Freibad glaubt den günstigen Wettervorhersagen für das kommende Wochenende zur Premiere der 1. Kaiserswerther Sommernacht und richtet an diesem Samstag ab 10 Uhr ein 24-Stunden-Schwimmen aus. Sport und Spaß stehen dabei im Mittelpunkt. Wer schafft die meisten Bahnen in 24 Stunden?

Das Freibad krönt den „Flossen weg“ König, die Königin und die Prinzessinnen und Prinzen. Wir starten in fünf Altersstufen - von Kindern unter sechs Jahren bis zu Erwachsenen im sportlichen Seniorenalter -, damit die Herausforderung für alle spannend ist. Es zählt nicht die Schnelligkeit, sondern die Ausdauer. Der im vergangenen Jahr erschwommene Rekord lag bei 714 Bahnen! Wenn es dunkel wird, verwandelt sich das Bad in ein stimmungsvoll illuminiertes Lichtermeer.

Während die einen sich sportlich betätigen, können die anderen in romantischem Ambiente das Freibad einmal nachts erleben. Was könnte schöner sein, als in 26 Grad warmen Wasser unter freiem Sternenhimmel zu schwimmen? Dazu bieten wir kleine Snacks und leckere Getränke. Die Kaffeevorräte sind aufgefüllt! Ehrenamtliche Helfer, die beim Marathon mitzählen, sind herzlich willkommen. Wer helfen kann, möchte sich an der Freibadkasse melden. Der Eintritt ist für Mitglieder mit Saisonkarte wie immer frei. Während der Kaiserswerther Sommernacht ab 23 Uhr herrscht freier Eintritt,von 17 bis 23 Uhr kostet es für Nichtmitglieder 1,50 Euro (Kinder) bzw. 2,80 Euro (Erwachsene). Bei schlechtem Wetter entfällt das 24 Stunden Schwimmen. Bei jedem Wetter findet der Abzeichentag statt. Kinder, die noch in diesem Sommer ein Schwimmabzeichen vollenden möchten, und fleißig trainiert haben, können am 30. August von 10 bis 16 Uhr kostenlos die Prüfung ablegen. Für das Jugendschwimmabzeichen in Silber oder Gold bitte eine Bestätigung eines Sprunges vom Drei-Meter-Brett und den bereits vorhandenen Ausweis mitbringen. Wer in diesem Jahr das Seepferdchen gemacht hat, darf seinen Handabdruck auf einer Kabinentür verewigen.

Die Saison nähert sich dem Ende. Den Abschluss bilden wie immer der Flohmarkt mit anschließendem Abschwimmen am Samstag, 13. September, ab 11 Uhr. Ab 15 Uhr gibt’s dann den nahtlosen Übergang ins „Abschwimmen“. Standplätze für den Flohmarkt können noch für 12 uro pro Kubikmeter und einem Kuchen angemietet werden. Weitere Kuchen- und Salatspenden und Hilfe beim Auf- und Abbau sind willkommen. Termine Infos: www.flossen-weg.de.

 
 

EURE FAVORITEN