Letzter Abschnitt für den Rheinradweg

Monheim.  Der marode Weg zwischen Steganlage Klappertorstraße und Campingplatz Baumberg (Leinpfad) wird auf einer Länge von etwa 200 Metern erneuert. Er soll auf drei Meter verbreitert und zu einem gemischten Geh- und Radweg erweitert werden. Die Maßnahme stellt den letzten Abschnitt des Rheinradweges zwischen Rheinpromenade, Anleger und dem Campingplatzbereich dar. Aufgrund der Lage im Überschwemmungsgebiet des Rheins muss eine vor Ausspülung sichere Konstruktion gewählt werden. Eine einfache Befestigung wäre nicht geeignet. Um die teilweise auftretenden Höhenverhältnisse auszugleichen und gleichzeitig eine seitliche Unterspülung zu verhindern, werden Stützwände errichtet. Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 17. Mai, und dauern etwa drei Monate. In dieser Zeit muss der gesamte Fußweg ab Steganlage Klappertorstraße bis zum Verbindungsweg am Campingplatz Baumberg vollständig gesperrt werden. Die Kosten für das Projekt liegen bei rund 380 000 Euro.