Lecke Gasflasche setzt Wohnungen in Düsseldorf Brand

Offenbar wegen eines Lecks in einer Gasflasche, kam es zu einer Explosion und einem Brand in Mörsenbroich.
Offenbar wegen eines Lecks in einer Gasflasche, kam es zu einer Explosion und einem Brand in Mörsenbroich.
Foto: Michael Kleinresning / Funke Foto Services
Ausströmendes Gas entzündete sich und verursachte einen Hausbrand in Mörsenbroich. Das Ehepaar, dem das Haus gehört, erlitt einen Schock.

Düsseldorf.. Der Knall muss weit zu hören gewesen sein: Mehrere Anrufe gingen am Donnerstag gleichzeitig bei der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf ein, sie alle meldeten eine heftige Explosion sowie einen Brand in einem Reihenhaus am Heideweg in Mörsenbroich.

Gas war dort aus der Flasche eines Grills geströmt, das sich sofort entzündete. Grund für die Gasauströmung war vermutlich die Sonneneinstrahlung. Der „Feuerball“ setzte das betroffene Gebäude und das Dach des Nachbarhauses in Brand. Zwei ältere Bewohner erlitten einen Schock.

Wohnzimmer stand in Flammen

Wie die Feuerwehr mitteilt, lag das Ehepaar im Bett, als es gegen 14.15 Uhr plötzlich heftig knallte. Die beiden flüchteten daraufhin aus dem Haus. Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, brannte das Wohnzimmer im Erdgeschoss, das direkt darüber liegende Zimmer in der ersten Etage und Teile des Dachs. Die Flammen hatten auch die Isolierung und Holzkonstruktion des Nachbarhauses erfasst.

Die Feuerwehr konnte den Brand nach rund 40 Minuten löschen. Dazu mussten rund drei Quadratmeter Dachabdeckung geöffnet werden, um alle Glutnester zu erfassen. Das Ehepaar wurde vom Notarzt betreut und untersucht, beide mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass Propan- und Butangasflaschen an einem trockenen, schattigen und gut belüfteten Ort gelagert werden, am besten im Freien.

EURE FAVORITEN