Jugendliche sollen Mann in Düsseldorf bewusstlos getreten haben

Eine Mordkommission ermittelt nun wegen versuchten Totschlags gegen ein Männer-Trio aus dem Kreis Mettmann. Foto: imago
Eine Mordkommission ermittelt nun wegen versuchten Totschlags gegen ein Männer-Trio aus dem Kreis Mettmann. Foto: imago
Foto: IMAGO
Das Trio soll erst auf den 40-jährigen Düsseldorfer eingeschlagen und ihn dann bewusstlos im Gleisbett liegen gelassen haben. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen versuchten Totschlags gegen die mutmaßlichen Täter.

Düsseldorf. Drei Männer sollen in der Nacht zu Sonntag einen 40-jährigen Düsseldorfer bewusstlos getreten haben. An der Haltestelle „Werstener Dorfstraße“ sollen sie ihr Opfer anschließend bewusstlos im Gleisbett liegen gelassen haben. Wie die Polizei mitteilte, erlitt der Mann schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Nun ermittelt eine Mordkommission wegen versuchten Totschlags.

Um 1.13 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion-Süd in der Nacht zu Sonntag zu einem Einsatz an der Haltestelle „Werstener Dorfstraße“ gerufen. Es habe eine Schlägerei zwischen vier Männern gegeben, hieß es laut Polizeibericht zunächst. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, waren drei der Männer bereits in Richtung Holthausen geflüchtet.

Im Gleisbett fanden die Polizisten den Angaben nach einen bewusstlosen 40-jährigen Mann aus Düsseldorf. Der Mann, so der Bericht, hatte schwere, aber keine lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Zu seinem Glück fuhren zum Zeitpunkt der Tat in dem Bereich, wo er gelegen hatte, keine Bahnen mehr.

17-Jähriger hat bereits ein Teilgeständnis ablegt

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es den Beamten, die drei tatverdächtigen Männer in unmittelbarer Nähe des Tatorts, an der Ecke Kampstraße / Burscheider Straße, festzunehmen. Bei dem Trio handele es sich um im Kreis Mettmann wohnhafte Männer im Alter von 16, 17 und 30 Jahren, teilte die Polizei mit.

Noch in der Nacht nahm die Mordkommission „MK Gleis“ die Ermittlungen auf. Am Sonntag wurden die drei festgenommenen Männer vernommen. Der 17-Jährige habe bereits ein Teilgeständnis ablegt, die anderen beiden schweigen zum Tathergang, so die Polizei. Ein Haftrichter erließ Haftbefehle wegen versuchten Totschlags.

 
 

EURE FAVORITEN