„Jugend musiziert“ geht Ende Januar an den Start

Rund 230 Kinder treten beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ an. Am Samstag, 24. Januar, von 9.30 bis 18.30 Uhr und am Sonntag, 25. Januar, von 9.30 bis zirka 18 Uhr präsentieren die jungen Talente solistisch oder im Ensemble Musikstücke verschiedener Stilepochen. Schauplätze des Wettbewerbs sind die Zentrale der Städtischen Clara-Schumann-Musikschule, Prinz-Georg-Straße 80, die Räume der Musikschule an der Comeniusstraße 1 in Oberkassel und am Sonntag zusätzlich der Kammermusiksaal der Robert-Schumann-Hochschule an der Fischerstraße.

Neben den Solo-Wertungsspielen für Blas- und Zupfinstrumente stehen in diesem Jahr vierhändig ausgeschriebene Ensemble-Kategorien für Klavier auf dem Programm (Duo: Klavier und ein Streichinstrument sowie Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier). Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.duesseldorf.de/musikschule. Die Wertungsspiele sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

Das Abschlusskonzert mit den hervorragenden Werken aus dem Wettbewerb und die Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Preise findet am Sonntag, 8. Februar, um 11 Uhr im Robert-Schumann-Saal im Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4-5, statt.

EURE FAVORITEN